merken

1,5 Millionen Euro für neue Ideen

Mit einem Mitmach-Fonds soll der Strukturwandel in der Lausitz vorangetrieben werden – und zwar unbürokratisch.

© dpa

Bautzen/Cottbus. Die Wirtschaftsregion Lausitz GmbH hat einen Mitmach-Fonds für die Landkreise Bautzen und Görlitz aufgelegt. In dem Fonds stecken für 2019 und 2020 jeweils 1,5 Millionen Euro. Zusätzlich schüttet die Wirtschaftsinitiative in jedem der beiden Jahre jeweils 200 000 Euro für Initiativen des sorbischen Volkes aus.

Das Geld sollen Initiativen bekommen, welche den Strukturwandeln in der Lausitz konkret vor Ort vorantreiben wollen. Bewerben können sich in dem Ideenwettbewerb einzelne Bürger ebenso wie Vereine, Verbände, Kammern, Stiftungen, soziale Träger, Schulen sowie kommunale und wissenschaftliche Einrichtungen.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Zur Probefahrt das perfekte Fahrgefühl 

Das kompakte Design und die Ausstattung sind beeindruckend: Jetzt mit dem neuen City-SUV T-Cross von Volkswagen davondüsen.

Wie die in Cottbus und Bad Muskau ansässige Wirtschaftsregion Lausitz GmbH mitteilt, soll das Bewerbungsverfahren unkompliziert erfolgen: „Nachweispflichten sind auf ein Minimum reduziert.“ Damit sollen möglichst viele Projektideen in den Landkreisen Bautzen und Görlitz unterstützt werden. „Es ist der Wille aller Beteiligten, die Akteure in der Region bürgernah und zielgerichtet im Prozess des Wandels zu unterstützen“, erklärte Geschäftsführer Torsten Bork.

Projektideen können vom 15. März bis 15. April eingereicht werden. Danach entscheidet die Jury über die Preisträger. Im Juni werden die Mittel für die Umsetzung der besten Projekte ausgereicht. (SZ/tbe)

www.wirtschaftsregion-lausitz.de