merken

Zittau

100 Gramm Crystal in der Unterwäsche

Der Zoll hat bei Hradek einen Hyundai kontrolliert. Doch dessen Fahrer täuschte plötzlich einen Anfall von Unterzuckerung vor.

Symbolbild
Symbolbild © David-Wolfgang Ebener/dpa

Der tschechische Zoll hat am Sonnabend einen Drogendealer in der Nähe von Hradek (Grottau) erwischt, der 100 Gramm Crystal in seiner Unterwäsche versteckt hielt. Das teilt das Onlineportal bogatynia.info.pl mit.

Der Mann war mit einem Hyundai aus Polen kommend in Richtung Liberec unterwegs, als die Kontrolle erfolgte. Der 42-Jährige sollte seine persönlichen Dokumenten vorlegen und verneinte die Frage der Beamten danach, ob er Waren aus Polen einführe. Im Fahrzeug allerdings fanden sie eine Waage mit einer noch anhaftenden weißen kristallinen Substanz, wie auch ein 1,39 Gramm schweres Tütchen damit.

Die Drittelstunde – der SZ-Podcast

Aktuelle Themen sowie Tipps und Tricks für den Alltag: Fabian Deicke stellt Experten verschiedener Gebiete die Fragen der SZ-Community.

Das sei wahrscheinlich Crystal, das seinem Sohn gehöre, erklärte der Betroffene. Ein Spürhund schnüffelte im Auto ein weiteres mögliches Versteck für Drogen. Um die Kontrolle nun abzubrechen, täuschte der Mann plötzlich Übelkeit und einen Anfall von Unterzuckerung vor. Die Beamten riefen einen Rettungswagen, der den 42-Jährigen ins Liberecer Krankenhaus brachte. 

Bei der ärztlichen Untersuchung stellte sich heraus, dass er in der Unterwäsche ein Päckchen mit weiteren 100 Gramm Crystal versteckte. 

Die Polizei nahm den Mann fest. Den Rest des Tages verbrachte er in einer Zelle. Nach Abschluss der strafprozessualen Maßnahmen konnte er gehen. Ihm droht nun eine Gefängnisstrafe von bis zu fünf Jahren.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/zittau