merken
Großenhain

12-Jährige von Hund gebissen

Der Hundehalter versichert dem Mädchen, dass sie das Tier bedenkenlos streicheln kann. Als der Hund doch zu beißt, entfernt er sich. Nun sucht die Polizei nach ihm.

© Symbolbild: dpa/Soeren Stache

Großenhain. Am Samstagabend wurde ein 12-jähriges Mädchen in der Carl-Maria-von-Weber-Allee von einem Hund gebissen. Der Hundehalter kümmerte sich nicht um das Kind, sondern verließ den Ort. Wie die Polizei berichtet, hatte das Mädchen den Hundebesitzer zuvor gefragt, ob sie das etwa schäferhundgroße Tier streicheln dürfe. Der circa 50 bis 60 Jahre alte Mann erlaubte es und versicherte, der Hund sei lieb und würde nicht beißen.

Nachdem der Hund doch zugebissen und sein Halter den Ort verlassen hatte, wandte sich die Freundin des Mädchens an zufällig in der Nähe befindliche Jugendliche, die den Rettungsdienst verständigten. Nun sucht die Polizei nach dem Mann, der mit dem Hund unterwegs war.

Elbgalerie Riesa
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

Weiterführende Artikel

Hundehalter meldet sich freiwillig

Hundehalter meldet sich freiwillig

Nach dem Vorfall vom Sonnabendabend an der Weberallee in Großenhain ermittelt die Polizei zu einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Wer hat Wahrnehmungen im Zusammenhang mit der Straftat gemacht? Wer kann Angaben zu dem Hundehalter und dem Hund machen? Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 2233 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr aktuelle Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain