merken
Dresden

Zehn Tipps fürs Oster-Wochenende

Nichts ist wie sonst - entdecke die Möglichkeiten. Wir machen Vorschläge, wo es zu Ostern besondere Fundstücke gibt.

Ein Tipp aus der Mediathek von sächsische.de: Hexe Baba Jaga und Scheewittchen aus dem Dresdner Boulevardtheater.
Ein Tipp aus der Mediathek von sächsische.de: Hexe Baba Jaga und Scheewittchen aus dem Dresdner Boulevardtheater. © DDV Media/Video Unit

Ausflugstipps für Dresdner

Warum in die Ferne schweifen... Die Stadt Dresden empfiehlt zum Osterfest Ausflüge in die nähere Umgebung der Wohnung. Sächsische Schweiz und Osterzgebirge bleiben nämlich tabu. ©
Warum in die Ferne schweifen... Die Stadt Dresden empfiehlt zum Osterfest Ausflüge in die nähere Umgebung der Wohnung. Sächsische Schweiz und Osterzgebirge bleiben nämlich tabu. © © Robert Michael/dpa

Trotz Corona-Krise müssen die Dresdner nicht auf eine Wanderung oder Radtour zu Ostern verzichten. Die Stadt erklärt, wohin Ausflüge erlaubt sind. Danach sind die  Wanderwege des weiteren Umlandes für die Dresdner derzeit tabu. Aber deswegen müsse niemand auf seinen Osterspaziergang oder die Radtour verzichten.  Es geht um mehr als 400 Kilometer innerstädtische Wanderwege, darunter mehr als 30 offizielle  Lehrpfade, Wander- und Stadtteilwege - zu finden unter www.dresden.de/nahe-wanderwege.

Die Stadt verweist außerdem auf Dresdens Parks und Grünanlagen sowie Elbwiesen für Spaziergänge und Radtouren. Wie man sich dabei am besten vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützt? "Achten Sie darauf, dass auch hier kein Gedränge entsteht", rät Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen. Dresden habe viel Stadtgrün und damit auch viel Platz zu bieten.

Anzeige
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben
"Capriccio" im Semperoper-Stream erleben

Ab Pfingstsamstag ist die hochkarätig besetzte Dresdner Neuproduktion unter der Musikalischen Leitung von Christian Thielemann im Streaming-Angebot.


Videotipp 1: Auf Sächsisch durch die Corona-Krise

Peter Ufer, Autor und sächsischer Sprachraumpfleger.
Peter Ufer, Autor und sächsischer Sprachraumpfleger. © ronaldbonss.com

Man muss auch noch schmunzeln können. Sprachraumpfleger und SZ-Autor Peter Ufer folgt dieser Devise in seinem Buch „Der große Gogelmosch“, aus dem er nun daheim in seinem Wohnzimmer für Sächsische.de einige Passagen vorliest. In der ersten Folge geht's um die Begegnung einer sächselnden Dresdnerin mit einem türkischen Taxifahrer in München.

Die Lesungen in der neuen Mediathek auf sächsische.de


Videotipp 2: Drohnenflüge über vier Städte

Einsames Sachsen: der Dresdner Theaterplatz, die Elisabethstraße in Görlitz, der Markt in Meißen und die Prager Straße in Dresden (von oben links nach unten rechts).
Einsames Sachsen: der Dresdner Theaterplatz, die Elisabethstraße in Görlitz, der Markt in Meißen und die Prager Straße in Dresden (von oben links nach unten rechts). © DDV Media/Video Unit

Sachsen von oben - so still wie nie. Die Plätze leer, die Zentren verwaist - dafür tolles Wetter - die Ausgangsbeschränkungen scheinen ihren Zweck zu erfüllen. Das zeigt sich bei einem Drohnenflug über die Städte Dresden, Meißen, Görlitz und Bautzen: Hoch frequentierte Plätze sind auf einmal wie ausgestorben.

Die Drohnenflüge in der neuen Mediathek auf sächsische.de

 

Videotipp 3: Erfolgsstücke aus dem Boulevardtheater

Zwei auf einen Streich: Hexe Baba Jaga und Schneewittchen sind im Angebot.
Zwei auf einen Streich: Hexe Baba Jaga und Schneewittchen sind im Angebot. © DDV Media/Video Unit

Wer große Sehnsucht nach einem unterhaltsamen Theatererlebnis trotz Schließung aller Häuser verspürt, dem hilft das Boulevardtheater Dresden mit den Mitschnitten seiner erfolgreichsten Inszenierungen. Sei es der zeitlose Märchenklassiker „Schneewittchen und die 7 Zwerge" mit der anmutigen Stefanie Bock in der Hauptrolle oder die vollständige Hexalogie aller sechs Teile von und mit der berühmt-berüchtigten „Hexe Baba Jaga" alias Kult-Schauspieler Rainer König – im privaten Heimkino für die ganze Familie bleibt gewiss kein Auge trocken.

Boulevardtheater-Stücke in der neuen Mediathek auf sächsische.de


Internet-Tipps aus der Oberlausitz

Start frei für die Videos vom Theater Bautzen.
Start frei für die Videos vom Theater Bautzen. © Deutsch-Sorbisches Volkstheater Bautzen

Zwei Beispiele: Für das Deutsch-Sorbische Volkstheater Bautzen erstellt Puppenspielleiter Stephan Siegfried mit Puppen Minifilme unter dem Titel „Godow in Corontäne – Gedöns vonner Insel“. Darin geht es um Ausgangssperre, Klopapiermangel und den ganz normalen Corona-Wahnsinn. Und die Kulturfabrik Hoyerswerda produziert „Auszeit-Schnipsel“. Das sind kurze Filme, zum Beispiel darüber, wie man einen Brief von Hand schreibt. Diese fünf Kultur-Highlights aus der Lausitz gibt es im Netz:


Fräulein Socke bespaßt Familien - die Oster-Ausgabe

© Dietmar Thomas

Carola Rothe leitet die Kita in Gleisberg bei Roßwein, in der es derzeit wegen der Corona-Pandemie nur eine Notbetreuung gibt. Um mit "ihren" Kindern in Kontakt zu bleiben, nimmt Sie jeden Tag mit Unterstützung von Fräulein Socke ein kleines Video mit einem Begrüßungsritual, Freizeit- und Sporttipps auf. Zu Ostern gibt es natürlich eine Spezialausgabe. 

Facebook-Kanal SZ Döbeln - Döbelner Anzeiger


Vier besondere Tipps - von Veranstaltern

Jeden Tag geben Veranstalter und Künstler auf augusto-sachsen.de Auskunft, wie sie mit der Corona-Krise umgehen. Bei dieser Gelegenheit haben wir sie auch gefragt, was sie für das Oster-Wochenende an Tipps haben. Hier vier Antworten: 

Vergessene Orte entdecken

Friederike Koch-Heinrichs, Leiterin des Museums der Westlausitz:

Es ist die ideale Chance, die nähere Umgebung zu entdecken. Die Oberlausitz ist wunderschön. Nur wenige Kilometer von Kamenz entfernt, liegen einige alte Burganlagen, die heute teils völlig vergessen sind. Wie die Doppelwallanlage von Ostro oder die Schanze Kopschin. Hier kann man in längst vergangene Zeiten eintauchen, die daran erinnern, dass auch unsere Ahnen immer wieder mit Krisen zu kämpfen hatten und diese auch gemeistert haben. Die aktuellen Forschungsergebnisse dazu haben wir gerade erst in den letzten Veröffentlichungen des Museum (Heft 34 und Heft 35) publiziert.

Hier gibt´s das Interview mit der Museumsleiterin


Osterausstellung in Schaukästen

Robert Mahling, Pfarrer in Königswartha:

1. Wer in Königswartha spazieren geht, kann sich auf die Suche nach unseren fünf Schaukästen machen. Die Kunstlehrerin der Paulus-Schule hat für jeden Schaukasten eine großflächige österliche Gestaltung entwickelt, die ab dem Ostermorgen zu sehen sein wird. 2. Die Evangelische Kirche Königswartha ist täglich von früh bis abends für das persönliche Gebet geöffnet. Am Vormittag des Ostersonntag wird dort die Osterkerze brennen. Wer eine Kerze samt Windschutz mitbringt, kann sich das Osterlicht von der Osterkerze nach Hause holen.

Hier gibt´s das Interview mit dem Pfarrer


Lesung und DJ-Sets im Livestream

Felix Buchta vom club oka Dresden:

Um trotz allem ein wenig zu feiern, wo auch immer wir alle quarantänisiert sind, spielen einige unserer Residents und Newcomer am Samstag im Klubnetz Stream. Vor den DJ-Sets bis tief in die Nacht wird es zum Auftakt um 18 Uhr auch zu einer kleinen Lesung kommen: Rainald Goetz - RAVE!

Hier gibt´s das Interview mit dem Club-Chef


Weihnachts-Tickets als Ostergeschenk kaufen

Die Theaterleiter Olaf Becker und Marten Ernst vom Boulevardtheater:

Ein gemeinsames Essen mit Familienangehörigen und/ oder Freunden über einen Videochat. Ist bestimmt lustig. Oder eine Runde Monopoly in der Dresden-Edition mit vielen schönen Orten, die man gerade nicht live besuchen kann, wie z.B. dem Boulevardtheater Dresden auf der Maternistraße. Oder man besucht die Homepages der verschiedenen Dresdner Kultureinrichtungen und bucht Tickets für die Weihnachtszeit als Ostergeschenk, das wäre doch eine doppelt schöne Bescherung.

Hier gibt´s das Interview mit den Boulevardtheater-Leitern

Und hier gibt´s Tickets für die Zeit nach Corona


Mehr zum Thema Dresden