merken

Dresden

18 Tipps fürs Wochenende

Burgfest, Bierzug, Blütenrausch - und natürlich Elbhangfest. Wir helfen bei der Freizeitplanung und haben Tipps für das Wochenende zusammengestellt.

Wehlen feiert 750 Jahre Burg - und wirbt dafür auf der Elbe.
Wehlen feiert 750 Jahre Burg - und wirbt dafür auf der Elbe. © Dirk Zschiedrich

Elbhangfest in Dresden

Drei Macher des Elbhangfestes an der Bäckerei Wippler. Lydia Göbel, Jenny Lindner und Holger Friebel.
Drei Macher des Elbhangfestes an der Bäckerei Wippler. Lydia Göbel, Jenny Lindner und Holger Friebel. © Sven Ellger

Das Elbhangfest wird dieses Jahr zum größten sächsischen Kaffeeklatsch. Unter dem Motto „Diddschn statt Diggschn“, wird die sächsische Kaffee-Kultur gefeiert. Anders als beim Kaffeekränzchen in den eigenen vier Wänden, kommen auf dem Elbhangfest Künstler aus Dresden, Leipzig und Chemnitz zu Besuch. Auf einer sieben Kilometer langen Festmeile, zwischen dem Körnerplatz und Pillnitz, widmen sich über 250 Veranstaltungen der sächsischen Sprache, Literatur und Musik. Zu den Höhepunkten an diesem Wochenende zählt gleich das Eröffnungskonzert zu Ehren Clara Schumanns in der Loschwitzer Kirche. Im Anschluss wird die „Dresden Big Band“ dem Dorfplatz ordentlich einheizen und Wachwitz freut sich schon ganz besonders auf die Rock ´n´ Roll-Band „Big Fat Shakin“ am Sonntagabend auf der Festbühne. Wem das zu laut ist, für den liest Peter Ufer im Pillnitzer Schlosspark aus dem Buch „Sachsen im Schafspelz“. Wer bei dem vielfältigen Kulturprogramm von allem etwas mitbekommen möchte, kommt mit dem Tages- bzw. Dreitagesticket zu allen Veranstaltungen. Neben all den Konzerten wird der ein oder andere gemütliche Kaffeeplausch, bei strahlendem Sonnenschein, nicht lange auf sich warten lassen. Eine Karte für alle drei Tage kostet an der Tageskasse 14 Euro, für SZ-Card Besitzer einen Euro weniger. Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren haben freien Eintritt.

von Freitag bis Sonntag am Elbhang zwischen Körnerplatz und Pillnitz

Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum
Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum

Eine Veränderung wäre doch gut, oder etwa nicht? Tipps zum Thema Einrichtung und Wohnen gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de. Ein Blick hinein lohnt sich!

web: Elbhangfest


Mittelalterspektakel in Wehlen

Mit diesem Nachbau eines Teils der Burg wirbt Wehlen für das Fest.
Mit diesem Nachbau eines Teils der Burg wirbt Wehlen für das Fest. © Dirk Zschiedrich

Zum Start des Festwochenendes anlässlich 750 Jahre Burg Wehlen ist am Freitag Abend  unter anderem eine aufwendige Lasershow geplant. „Von Pötzscha aus, auf der anderen Elbseite, werden wir der alten Burg wieder Leben einhauchen. Ab 22.30 Uhr, wenn es dunkel ist, zeichnen wir per Laserprojektion die Konturen der alten Festung nach – mit ihren sechs Türmen“, sagt Volkmar Gottlöber, Mit-Initiator der Burgfreunde. Sogar die Zugbrücke soll wieder über dem alten Graben sichtbar sein. „Wir planen, Pferde hinein in die Burg galoppieren zu lassen. Die Burg wird also bildlich so erscheinen, wie sie vermutlich ausgesehen hat, als sie 1269 erstmals erwähnt wurde.“ Für das gesamte Wochenende plant Wehlen ein großes Mittelalterspektakel. Am Sonnabend und Sonntag werden auf dem Marktplatz und den Elbwiesen Mittelalter-Handwerker ihre Lager aufbauen und ihre Waren verkaufen. Gäste können dort in die alte Zeit eintauchen. Oben auf der Burgruine sollen ein Puppenspiel und ein Getränkehäuschen mit Sitzgelegenheiten aufgestellt werden. Am Sonntag findet halb elf ein Gottesdienst auf der Burg statt. Nach dem Auftritt der Bergfinken ab 15 Uhr soll ein Foto nachgestellt werden, das vor ca. 100 Jahren aufgenommen wurde und einen proppenvollen Marktplatz zeigt. Am besten erreichbar ist Wehlen am Fest-Wochenende zu Fuß, mit dem Fahrrad und per Fähre. Der wegen Bauarbeiten derzeit gesperrte Fahrradweg über Posta wird an diesem Wochenende extra geöffnet, und es sollen zwei Fähren zwischen Pötzscha und Stadt Wehlen pendeln. Für Autofahrer wird in Dorf Wehlen ein Auffang-Parkplatz geschaffen. Die Besucher gelangen von dort mit einem Shuttlebus in die Stadt zum bunten Treiben. Der Eintritt ist frei.

von Freitag bis Sonntag in Stadt Wehlen

web: Mittelalterspektakel


Eibauer Bierzug

Malzmönch auf dem Sechsergespann der Bergquell-Brauerei Löbau - ein von zehn Brauereien, die dieses Jahr am Bierzug teilnehmen.
Malzmönch auf dem Sechsergespann der Bergquell-Brauerei Löbau - ein von zehn Brauereien, die dieses Jahr am Bierzug teilnehmen. © Archiv/Rafael Sampedro

Eibau lockt am Wochenende Zehntausende Besucher mit einem der größten Volksfeste der Oberlausitz. Drei Tage lang wird rund um den 27. Eibauer Bierzug gefeiert, der am Sonntag ab 11 Uhr am Gasthaus „Waldkretscham“ Walddorf startet und entlang der B 96 zum Festplatz am „Volkshaus“ Eibau führt. Die Veranstalter rechnen mit einer Dauer von zwei Stunden, zehn Brauereien – so viele wie noch nie – beteiligen sich diesmal. Erstmals dabei ist „Wernesgrüner“ mit einem Sechsspänner. Und ebenfalls erstmals gibt es einen Wettbewerb: das coolste Bierzug-Mädel wird gesucht – nach Outfit, Mundart, Wissen um den Bierzug und auch nach Oberarmstärke. Gewählt wird am Sonnabend im Festzelt. Gefeiert wird drei Tage lang, beginnend mit dem Parallel-Bieranstich aller zehn Brauereien zur Bierzug-Eröffnungsparty am Freitag, ab 19 Uhr, auf dem Festplatz. Für Stimmung sorgt da die Bautzener Partyband Jolly Jumper. Am Sonnabend folgen Oldtimerwanderung mit rund 100 Oldtimern (ab 9 Uhr), Familiennachmittag mit Handwerker- und Trödelmarkt (ab 15 Uhr) und ab 19 Uhr die große Bierzug-Party mit Hitradio-RTL-DJ Daniel Pawel und „Radio Nation“. Das Fest klingt am Sonntag nach dem Bierzug mit Musik im Festzelt, einem Gottesdienst in der Eibauer Dorfkirche, einem Tanzabend und schließlich gegen 22.30 Uhr einem Höhenfeuerwerk am Beckenberg aus.

von Freitag bis Sonntag auf dem Festplatz am Volkshaus Eibau

web: Bierzug


Country-Fest auf der Forest-Ranch

Linda Feller und Jonny Hill singen gemeinsam auf der kleinen Bühne in Daubitz.
Linda Feller und Jonny Hill singen gemeinsam auf der kleinen Bühne in Daubitz. © Archiv/Rolf Ullmann

Auf in den wilden Westen ganz im Osten. Auf der Forest Village Ranch im Rietschener Ortsteil Daubitz findet das 24. Countryfest statt. Die Veranstalter vom Daubitzer Karnevalsverein haben Countrymusik vom Feinsten gebucht – 30 Stunden Livemusik werden auf mehreren Bühnen zu hören sein. Knapp 20 Bands spielen in Daubitz. Highlights herauszupicken ist da schwierig. Aber diese Bands sind schon besonders. Am Freitagabend spielen die Ramblin‘ Boots aus der Niederlande, am Sonnabend Silverado aus Italien und am Sonntag Gudrun Lange und ihre Liveband Kactus, die schon lange zur deutschen Country-Elite gehören. Und auch sonst wird es typisch „Western“ – mit Ochse am Spieß, Chili con Carne sowie 35 Sorten Whisky. Auf der Forest Village Ranch erwarten die Gäste unter anderem Tequila-Bar, Whiskysaloon, Bisonsaloon, Westernkirche, Post Office, Music-Hall, White-Beer-Hall, Sheriffsaloon, Countryhochzeiten, amerikanische Westernkutsche, Truck-Shows, Holzschnitzkunst, Hufbeschlag, Stunt-Show, Kutschfahrten, Line Dance und eine Bisonherde. Auch für die Unterhaltung der Kinder ist gesorgt – etwa mit Streichelzoo, Goldwaschen am Wasserfall, Heuhüpfburg und Spielplatz. Eintritt Freitag 6 Euro/Samstag 8 Euro/Sonntag 10 Euro / Kinder 1,50 Euro / dazu Kombiangebote, Gäste können im eigenen Zelt oder Wohnwagen übernachten (gegen Gebühr).

am Freitag ab 19 Uhr, am Samstag ab 13 Uhr und am Sonntag von 9 bis 20 Uhr

web: Countryfest


Blütenrausch im Klostergarten

© SZ

Bis ins Mittelalter reichen die wertvollen Traditionen und das Wissen der Zisterziensermönche in Landwirtschaft, Obstbau und Kräuterkunde zurück. Darauf aufbauend vermitteln die Teilnehmer der Blumen- und Gartenschau Altzella  ihr Wissen und Können. Rund ums heimische Grün finden die Besucher fachkundigen Rat bei Vorträgen der „Gartenakademie“, im klostereigenen Kräutergarten oder direkt bei den Ausstellern. Umrahmt wird die Schau von Livemusik, Ausstellungen und kulinarischen Spezialitäten. Die Bandbreite reicht von Pflanzen, Technik bis zu Möbeln und Dekoration. Selbst wer nur eine begrünte Fensterbank oder einen Balkon sein eigen nennt, kann fündig werden. Denn es sind Keramikaccessoires für den Blumentopf genau so zu finden, wie handgefertigte filigrane Blumenbilder als Karte bis hin zu köstlichen Produkten aus der Pflanzenwelt. Langjährige Fans wissen, dass hier Raritäten und kein Gartenbaumarkt-Allerlei zu finden sind. Baumschulen, Orchideen- Sukkulenten- und Rosenzüchter bieten ihre Ware an. In der Gartenakademie werden nicht nur zum nördlichen Kiwi-Anbau Fragen geklärt, sondern auch wie ein bienenfreundlicher Garten und die natürliche Bekämpfung von Pilzen und Schädlingen gelingen. Für Kinder gibt es eine Spielwiese. „Elfe Sorgenfrei“ und der tollpatschige „Troll Trolly“ holen sie mit Traumblasen und Elfenglitzer in die Welt der Fantasie und Träume. Der kostenlose Shuttleservice verbindet die Stadt Nossen (Markt, Bahnhof) mit Altzella. Eintritt: 6, ermäßigt 3 Euro, Kinder bis 12 Jahre frei

am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 18 Uhr in Altzella

web: einpflegen


Pendeln zwischen den Festen

Die Schlagermafia sorgt beim Oschatzer Stadtfest für Stimmung.
Die Schlagermafia sorgt beim Oschatzer Stadtfest für Stimmung. © PR

Am Wochenende gibt es in Mügeln, Oschatz und bei der Döllnitzbahn eine Menge zu erleben. Am 29. Juni können Interessierte einen Blick hinter die Kulissen der Baustelle des „Geoportals Bahnhof Mügeln – Erlebniswelt Kaolin“ werfen. Das sich noch in Sanierung befindliche Bahnhofsgebäude ist zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet und zeigt die Baufortschritte auf allen Etagen. Ab 15 Uhr gibt es einen Blick hinein mit Künstler Joachim Zehme, der das Herzstück im Eingangsportal zeigt und erklärt. Für das leibliche Wohl am Bahnhof Mügeln wird gesorgt. Parallel dazu feiert Oschatz sein jährliches Stadt- und Vereinsfest an diesem Wochenende. Zu erleben sind dabei u. a. Ronny Rockstroh, Dirk Zöllner im Duo Infernale, die Eisboys, sowie Roland Kaiser, Nena und Helene Fischer -Doubels, eine Händler- und Vereinsmeile... Die Döllnitzbahn pendelt zwischen beiden Veranstaltungen.

am Samstag von 10 bis 18 Uhr in Mügeln, von Freitag bis Sonntag in Oschatz 

web: Stadtfest Oschatz


Argentinische Nächte

© Bischof-Benno-Haus

Zu den „Argentinischen Nächten“, die am Wochenende beim Musikfest in Schmochtitz über die Bühne gehen, reisen Musiker und Tänzer aus dem südamerikanischen Land an. Das „Orqestra municipal de tango“ aus der Nähe von Buenos Aires wird zusammen mit dem Orchester, dem Chor und den Tänzern des Sorbischen Nationalensembles die „Argentinischen Nächte“ gestalten. Sechs Tanzpaare des SNE werden in farbenprächtige Gewänder schlüpfen. Außerdem wird der 15-köpfige SNE-Chor durch einen Projektchor verstärkt, der sich aus 30 sangesfreudigen Laien, darunter auch zehn Männern zusammensetzt. Das Orchester des SNE wird durch Musiker aus Liberec und Jelenia Gòra verstärkt. Zum Einsatz kommen auch die Tango-Spieler der einheimischen Gruppe „Tango misterio“. Diese hatten 2017 im argentinischen La Plata zusammen mit dem „Orquestra municipal de tango“ viel umjubelte Konzerte gegeben und den Kontakt zwischen Deutschland und Argentinien geknüpft. Die Argentinischen Nächte gehen am Freitag und am Sonnabend jeweils ab 20.30 Uhr über die Bühne. Anschließend gibt es ein mit Musik untermaltes Feuerwerk. Am Sonntag findet von 14 bis 17 Uhr ein Familienfest auf dem Gelände des Bischof-Benno-Hauses statt. Um 14 Uhr tritt die Kindertanzgruppe des SNE auf. Um 15 Uhr singt der Kinder- und Terzettenchor der Kreismusikschule. Um 15.30 Uhr tritt die Dresdner Bigband 50plus auf. Für Kinder wird Spiel und Spaß geboten.

am Freitag und Samstag jeweils um 20.30 Uhr am Bischof-Benno-Haus Schmochtitz

web: Argentinische Nächte


Cabrio- und Coupé-Rallye

© PR

Eine Ein-Tages-Ausfahrt für Cabrios und Coupés. Es wird der geschickte Umgang mit dem Fahrzeug, das Auffinden der Strecke mittels Roadbook sowie die gleichmäßige Fahrweise bewertet. Für Zuschauer gibt es aufregende Fahrzeuge zu sehen: der 83’er De Lorean, der 66’er Mustang und die Shelby Cobra. Neben vielen modernen Cabrios und Sportwagen nehmen auch einige Klassiker Teil. Start ist in Döbeln, Ziel ist diesmal wieder das Haus der Presse in Dresden. Auf dem großen Parkplatz ist nicht nur Platz für alle Fahrzeuge der Teilnehmer, sondern auch für jede Menge Zuschauer. Wir laden jetzt schon herzlich alle Autofans ein.

am Samstag von 8.30 Uhr bis 19 Uhr, Start Döbeln, Ziel Dresden, Haus der Pressse

web: CC-Rallye


MDR-Sommerparty in Waldheim

MDR-Jump-Morningshow-Moderatoren Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde führen durch die Sendung.
MDR-Jump-Morningshow-Moderatoren Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde führen durch die Sendung. © MDR/Hagen Wolf

Angelo Kelly sorgt für irische Partystimmung, Bell Book & Candle präsentieren ihren Kultsong „Rescue Me“ und der österreichische Sänger Josh singt seinen Partyhit „Cordula Grün“. Die Liveshow, die der Mittelsächsische Rundfunk (MDR) am Sonnabend auf dem Waldheimer Obermarkt präsentiert, verspricht Stimmung pur. Gänsehautfeeling will Ute Freudenberg mit ihrer einzigartigen Stimme vermitteln. Und das erfolgreiche DJ- und Musikproduzenten-Duo Stereoact kommt mit seinem Hit „Die immer lacht“ auf die Bühne. Darüber hinaus bringt es Shootingstar Vincent Gross mit nach Waldheim. Die Bühne wird auf dem Obermarkt aufgebaut. Der idyllisch gelegene Marktplatz bildet die Kulisse der MDR-Sommerparty. Pünktlich ab 20.15 Uhr wird die Veranstaltung im MDR-Fernsehen live übertragen. Sie bildet gleichzeitig den Auftakt einer Sendereihe, die der MDR jeden Sommer aus unterschiedlichen Städten des Sendegebietes zeigt. Moderiert wird die Veranstaltung von den beiden MDR-Jump-Morningshow-Moderatoren Sarah von Neuburg und Lars-Christian Karde. Zwischen den Auftritten der Stars gibt es mehrere Einspieler, die Menschen und Momente aus Waldheim sowie aus der näheren Umgebung und aus ganz Mitteldeutschland zeigen.

am Samstag ab 20.15 Uhr Liveübertragung vom Waldheimer Obermarkt

web: MDR feiert


Kurztipps für Kurz-Trips

In Freital treffen sich die Trabi-Fans.
In Freital treffen sich die Trabi-Fans. ©  dpa/Archiv

Trabi-Treffen in Freital

Die Rennpappen sind am Sonntag nach Freital unterwegs. Hier findet ab 9 Uhr das Freitaler Trabi-Tagestreffen statt. Die Kultautoliebhaber können ausgiebig mit Gleichgesinnten fachsimpeln. Willkommen sind alle Fahrerinnen und Fahrer mit Fahrzeugen des Herstellers AWZ/Sachsenring und der kompletten IFA-Palette. Gleichzeitig wird am Neumarkt ein Kinder- und Familienfest gefeiert. 

am Sonntag von 9 bis 19 Uhr auf dem Neumarkt in Freital

web: Trabi-Treffen

Konzertlesung zum Kultfilm

Der Kultfilm „Heißer Sommer“ wird 50. Deshalb gibt´s am Sonntag, 30. Juni, 17 Uhr im Palais eine Konzertlesung mit Christine Dähn und Thomas Natschinski. Die Stars des Films waren Chris Doerk und Frank Schöbel. Die Musik zum Klassiker komponierten Gerd und Thomas Natschinski. Aus den vielen informativen und musikalischen Erinnerungen ist diese Lesung entstanden.

am Sonntag um 17 Uhr in Zabeltitz

web: Konzertlesung

Volkslieder auf dem Schlosshof

Zum großen Volksliedersingen für alle Generationen wird für Sonntag auf den Schlosshof des Traumschlosses Schönfeld eingeladen. Um 15 Uhr werden sich mehrere Chöre ein Stelldichein geben und die Zuhören zum Mitsingen animieren – denn dies ist ausdrücklich erwünscht. Mit dabei ist auch der Männerchor Schönfeld. Der Eintritt ist frei. 

am Sonntag um 15 Uhr im Traumschlosses Schönfeld

web: Volksliedersingen

Filmmusik Open Air

Ein musikalisches Rendezvous mit James Bond, Miss Marple und Jack Sparrow gibt es mit großer Emotion, gewaltiger Dramatik oder humoristischer Akzentuierung am Sonntag, 30. Juni, 18 Uhr auf dem Burghof der Albrechtsburg. Das Filmmusik-Open-Air der Elbland Philharmonie Sachsen entführt seine Zuhörer in eine fantastische Welt und bringt Musik legendärer Hollywoodfilme auf die Bühne. Eintritt frei.

am Sonntag um 18 Uhr in Meißen

web: Filmmusik Open Air


Lange Nacht der Künste

Futuristisch-Kosmisch statt Sächsisch. Wen es nicht zum Elbhangfest zieht, der kann am Sonnabend im Japanischen Palais eine Lange Nacht der Künste erleben. In den Räumen der Ausstellung „Die Erfindung der Zukunft“ (Kuratorin: Noura Dirani) hat Holk Freytag, Präsident der Sächsischen Akademie der Künste, ein Programm aufgestellt, das unter dem Titel „Erinnerung an die Zukunft“ vergangene Projektionen von Zukunft künstlerisch in Szene setzt. Um 20 Uhr starten zwei Rundgänge. Der Besucher folgt dabei einem Parcours durch die Ausstellung. Im Programm folgen kurze szenische Lesungen, musikalische Interventionen, Vorträge, Dialog-Musik, Tanzperformances, Filmcollagen aufeinander. Ab 22.30 Uhr sorgt Kosmonautentanz für Ruhestörung im Kosmos. Der Eintritt ist frei.

am Samstag ab 19 Uhr im Japanischen Palais Dresden

web: Lange Nacht der Künste


Zorro auf der Felsenbühne

Zorro reitet und kämpft am Wochenende wieder auf der Felsenbühne Rathen für Recht und Gerechtigkeit. Zwei Brüder werden zu erbitterten Feinden – ein actionreiches Spektakel um Macht und Liebe. „Zorro – Das Musical“, nach dem Roman von Isabel Allende, feierte 2008 in London erste Erfolge mit den Welthits der Gipsy Kings „Baila Me“, „Bamboleo“ oder „Freedom“.

am Freitag und Samstag jeweils um 19.30 Uhr; am Sonntag um 17 Uhr auf der Felsenbühne Rathen

web: Zorro

Sommerfest auf dem Weidegut

Zum Sommerfest lädt das Weidegut Colmnitz am Sonntag ein. Neben Fahrten durch Feld und Flur ist moderne und traditionelle Erntetechnik zu sehen. Außerdem gibt es Bogenschießen, Ponyreiten, Waterwalking, Bastel- und Spielmöglichkeiten. Für Unterhaltung sorgt ab 11 Uhr das Harmonikaorchester aus Dippoldiswalde, Ausklang ab 16.30 Uhr mit den Jagdhornbläsern.

am Sonntag von 11 bis 18 Uhr auf dem Naturerlebnishof Weidegut Colmnitz

web: Weidegut-Fest

Schlager in der Dorfkirche

In der Dorfkirche Cunewalde findet am Sonnabend um 19.30 Uhr ein Konzert mit Monika Martin statt. Die Sängerin aus Österreich hat sich dem Schlager verschrieben und gilt als eine der erfolgreichsten Sängerinnen der volkstümlichen Musik. Die Musik ist für die hochemotionale Sängerin eine Quelle, die nie versiegt, wie sie sagt. „Für immer“ heißt ihr neues Album, mit dem sie zurzeit durch Deutschland tourt.

am Samstag um 19.30 Uhr in Cunewalde

web: Monika Martin 

Film-Open-Air in Hoyerswerda

Ein Film-Open-Air zum Projekt „Altstadt Boulevard“ gibt es am Samstag ab 21 Uhr im Jürgen-vonWoyski-Park in der Friedrichsstraße. Quasi einer „Wundertüte“ entspringen bekannte und unbekannte Filmschnipsel, welche, in einer Filmcollage von Dirk Lienig zusammengestellt, noch einmal das Licht einer Leinwand erblicken werden. Bilder aus der Altstadt und der Neustadt sowie Produktionen der Medienwerkstatt der KulturFabrik.

am Samstag ab 21 Uhr in der Hoyerswerdaer Altstadt

web: Film-Open-Air

1 / 9

Lust auf noch mehr Veranstaltungstipps?

Im SZ-Veranstaltungskalender gibt es für das Wochenende rund fünfhundert Veranstaltungen in Dresden und Umgebung - egal ob auf der Bühne, im Konzertsaal, in der Party-Location oder an anderen interessanten Orten. Hier finden Sie auch weitere Informationen zu den obigen Veranstaltungen inklusive einer Verlinkung auf Google Maps.

Mehr zum Thema Dresden