merken

Dresden

13 Tipps fürs Wochenende

Auch in Corona-Zeiten kann man in Dresden und Umgebung sowie der Oberlausitz was erleben - wenn auch vor allem virtuell.

Ein DJ im Newsroom: dj !mauf legt Samstag abend bei der SZ auf.
Ein DJ im Newsroom: dj !mauf legt Samstag abend bei der SZ auf. © Susann Klauck

Es ist einiges los am Wochenende - im Netz. Angesichts eines absoluten Veranstaltungsverbots, geschlossener Gaststätten und pausierender Clubs bietet das Internet derzeit die einzige Möglichkeit, wenigstens ein bisschen Normalität ins persönliche Freizeit- und Kulturleben zu bringen. Wir haben Tipps zusammengestellt mit Online-Auftritten, die insbesondere hier in der Region für das Wochenende entstehen. 


Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

dj !mauf legt im leeren Newsroom der SZ auf

© Susann Klauck

Ungewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Partys. Am Samstag wagt die Sächsische Zeitung ein Experiment: Im menschenleeren Newsroom wird dj !mauf  auflegen, das zweistündige Set (Rock, Indie, Oldie, Deutschrock) wird live auf Sächsische.de gestreamt. Motto: Dance with nobody - Sachsen tanzt allein zu Haus. 

dj !mauf, der eine feste Größe in der Dresdner Partyszene ist, wird übrigens seine kleine Gage spenden - für das Klubnetz Dresden - und damit vielleicht auch andere animieren, etwas für den Verein zu geben. 

am Samstag ab 20 Uhr im Livestream


Spielbühne Freital vor der Kamera

© Spielbühne Freital

Auch die Mitglieder der Spielbühne Freital spielen jetzt online und bitten zugleich um Spenden. Zweimal pro Woche immer sonntags und mittwochs tritt das Ensemble vor die Kamera. Die Videos sind z.B. bei Instagram zu sehen. Am 18. und 19. April soll es sogar ein ganzes Stück im Internet geben, eine Aufzeichnung von „Der Vorname“, der zu den ursprünglich geplanten Zeiten online gehen soll.

Infos unter spielbuehne-freital.de


Festspielhaus Hellerau zeigt Mitschnitte

© Hellerau Europäisches Zentrum der Künste

Das Festspielhaus Hellerau hat mit einem umfangreichen Online-Programm aus Mitschnitten, Interviews und Kurzfilmen auf die Corona-Epidemie reagiert. Man kann es sich zu Hause bequem machen und sich Konzertmitschnitte vergangener „Feature Ring“-Ausgaben mit Barbara Thalheim (7.10.2019), Lisa Bassenge (29.4.2019), K.Zia (27.1.2020) oder den Dienstagssalon mit Max Rademann und Nino aus Wien (15.1.2019) anschauen. Im Bereich Performance/Tanz wird u.a. der Kurzfilm „Off Ground (2013) von Louise Lecavalier gezeigt. Darüber hinaus sind die Gesamtaufnahmen verschiedener Produktionen der freien Szene zu sehen. Und zum „Mitmachen“ lädt das Projekt „Dance in times of isolation“ von Rosas ein. In einem Online-Tutorial können Tanzbegeisterte zudem von zu Hause aus die Choreografie von „Rosas danst Rosas“ erlernen und als Video hochladen. 

Infos unter hellerau.org/de


Fräulein Socke bespaßt Familien

© Dietmar Thomas

Carola Rothe leitet die Kita in Gleisberg bei Roßwein, in der es derzeit wegen der Corona-Pandemie nur eine Notbetreuung gibt. Um mit "ihren" Kindern in Kontakt zu bleiben, nimmt Sie jeden Tag mit Unterstützung von Fräulein Socke ein kleines Video mit einem Begrüßungsritual, Freizeit- und Sporttipps auf. Das kommt bei Kinder wie Eltern prima an! Neugierig geworden!? Wer einmal in die kleinen, kurzweiligen Videos reinschauen möchte, kann das jederzeit tun.

auf dem Facebook-Kanal SZ Döbeln - Döbelner Anzeiger.


Sachsenarena-Home-Party in Riesa

© PR/FVG Riesa

Am Freitag will man in Riesa eine Premiere starten: Um 21 Uhr gehen für die Sachsenarena-Home-Party gleich drei DJs auf Sendung. Direkt aus der Halle soll es eine Videoübertragung ins Internet geben. Bei der Premiere des DJ-Livestreams unter dem Titel „Sachsenarena live bei dir zu Hause“ auf der Facebook-Seite der Sachsenarena stehen DJ Alex Pitchens, Disco Dice und DJ Rockstroh („Tanzen“, „Wolke 7“) auf der großen Bühne der Veranstaltungshalle. 

Hier geht es zum Livestream auf Facebook.


Kufa Hoyerswerda zeigt "Eine Stadt tanzt"

© PR/Kufa Hoyerswerda

Im letzten November wurde die Uraufführung des neuen Tanzabends „Eine Stadt tanzt“ in Hoyerswerda begeistert gefeiert. Die siebente Produktion "Hoy! Is wer da?" wurde aufwendig aus verschiedenen Kameraperspektiven aufgenommen. Nun liegt das Material, geschnitten von Falk Hoysack, vor und wird am Samstag erstmalig präsentiert. Leider nicht auf der großen Leinwand, sondern vorerst nur online über die Vimeo-Plattform. Eine Chat-Funktion wird eine Kommunikation unter den Künstlern, den Tänzern und den Zuschauern ermöglich. 

Über die Kufa-Website, Facebook und den Kufa-Youtube Kanal wird der Link https://vimeo.com/397210017 zur Verfügung stehen, der am Samstag um 20 Uhr für 24 Stunden freigeschalten sein wird.


DJ-Spenden-Session in Görlitz

© PR

Auch in Görlitz gibt es einen Stream, der helfen will. Eine Kooperation aus dem Jugendkulturzentrum Basta!, dem Ton.Labor e. V., dem Nostromo Görlitz und der Rabryka lässt am Samstag mehrere DJ's auflegen. Stattfinden soll der Spenden-Stream auf dem Gelände der Rabryka auf der Bautzener Straße. Um 19 Uhr soll es losgehen, angepeilt ist eine Ende gegen 24 Uhr. Jeder DJ hat eine Stunde Zeit, um sein Können zu zeigen. Die Bandbreite ist groß: Es gibt Hip-Hop, Dubstep, Drum & Bass, Techno und Goa. Die meisten DJ's werden aus Görlitz kommen, meist die Stammkünstler aus den beteiligten Institutionen. Doch auch ein DJ-Kollektiv aus Bautzen und Dresden wird dabei sein, weil sie die Idee mögen und ihren Teil beitragen wollen - natürlich ohne Gage an diesem Abend. Unter dem Stream wird es einen Spendenbutton geben. Das Geld fließt auf das Vereinskonto des Second Attempt e. V. Die Initiatoren hoffen, damit eine Art Rettungsschirm für Künstler in prekären Situationen aufspannen zu können. Zum Teil für die mitwirkenden Institutionen, zum Teil aber auch für freischaffende Görlitzer. Gesendet werden soll über die Videoplattform Youtube.

hier gibt es das Konzert im Netz


Der besondere Tipp

Theaterleiter Marten Ernst (links) und Olaf Becker - hier bei der Gala anlässlich 5 Jahre Boulevardtheater Dresden.
Theaterleiter Marten Ernst (links) und Olaf Becker - hier bei der Gala anlässlich 5 Jahre Boulevardtheater Dresden. © ROBERT JENTZSCH

Die beiden Macher vom Dresdner Boulevardtheater, Olaf Becker und Marten Ernst, geben mal ein paar ganz persönliche Tipps fürs Wochenende:

Ein gemeinsames Essen mit Familienangehörigen und/oder Freunden über einen Videochat. Ist bestimmt lustig. Oder eine Runde Monopoly in der Dresden-Edition mit vielen schönen Orten, die man gerade nicht live besuchen kann, wie z.B. dem Boulevardtheater Dresden auf der Maternistraße. Oder man besucht die Homepages der verschiedenen Dresdner Kultureinrichtungen und bucht Tickets für die Weihnachtszeit als Ostergeschenk, das wäre doch eine doppelt schöne Bescherung.

Hier geht´s zur Monopoly Dresden Edition


Sechs zeitlose Tipps aus der Region

© PR/Olaf Hais

Tom Pauls gibt Tipps

Man könnte doch mal wieder etwas Musik hören – aber was? Tom Pauls gibt Tipps – mit Hilfe der heiligen Stereoanlage der Urgroßmutter. In einer anderen Folge der coronabedingten "Zugabe" gibt er Lesetipps – direkt aus der Bibliothek des Tom Pauls Theaters.

Infos unter Tom Pauls Theater

Coronagerechtes Theater im Dresdner Friedrichstatt Palast

Der Friedrichstatt Palast Dresden spielt derzeit „Coronagerechtes Theater“! Über die Webseite werden jeden Tag neue Filme von Szenen gepostet, die die Schauspieler spielen, ohne einander zu begegnen.

jederzeit abrufbar unter www.dresdner-friedrichstatt-palast.de

Star-Geiger Hope gibt Wohnzimmerkonzerte

Daniel Hope, Star-Geiger und künstlerischer Direktor der Dresdner Frauenkirche, zeigt bis zum 7. April unter dem Motto „[email protected]“ täglich ein Wohnzimmerkonzert im Livestream beim TV-Kultursender Arte Concert.

Infos unter www.arte.tv/de/arte-concert/ 

Dresdner GrooveStation streamt Sessions, Livemusik und Lesungen

Die Dresdner Groove Station plant mit dem Klubnetz Dresden Streaming Sessions mit DJs, Livemusik und Lesungen. Der Club hat in den vergangenen beiden Woche Dj-Sets live ins Internet übertragen.

Infos unter www.groovestation.de

tjg Dresden schickt Video-Grüße an Kinder

Die Schauspieler und Puppenspieler des Theaters Junge Generation schicken Kindern täglich von daheim aus Facebook-Video-Grüße – mit Geschichten, die sonst im Kulturkraftwerk Mitte zu sehen sind, von zu Hause aus weiter oder etwas anders oder auch ganz neu. Am Freitag soll in der Reihe #tjgistfürdichda ein gemeinsames Video erscheinen.

Infos unter www.tjg-dresden.de

Thomas Böttcher in Live-Schaltung mit Fans

Mit seinen Fans tritt Thomas Böttcher mit seiner Frau Nancy regelmäßig per Live-Schaltung in Kontakt. Für den Sonntag hat er wieder eine Schalte angekündigt. „Das ist auch so etwas wie Selbsttherapie, damit uns die Decke nicht auf den Kopf fällt. Wir haben gemerkt, dass eine Schippe Galgenhumor in der Krise weiterhilft“, sagt Böttcher.

Infos unter www.der-böttcher.de 

1 / 6

Anrufe bei... auf augusto-sachsen.de

Wer mehr über den Umgang der Künstler, Klubbetreiber und Kreativen mit der Coronakrise erfahren will, für den gibt es eine ständige wachsende Interviewserie. Auskunft geben bisher: Schauspieler Tom Pauls und Musiker Thomas Stelzer, die Klubbetreiber Mirko Glaser, Klaus Körner und Mario Forberg, die Intendanten Holger Böhme, Lutz Hillmann und Thomas Schuch, Travestie-Theaterchefin Zora Schwarz, die Puppenspieler Marco Vollmann und Kati Winkler, die Kulturmanager John Jaeschke und Uwe Proksch sowie Peter Weidenhagen, Chef der Dresdner igeltour-Stadtführungen. Und es werden ständig mehr...

Hier geht´s zu den Interviews

Mehr zum Thema Dresden