merken

135 Millionen Menschen empfangen die Sendung

Kinder ehemaliger Armeegehöriger interessieren sich für Deutschland.

Filmdreh am Bunker Granit. © Kristin Richter

Großenhain. Wir fragen den Redakteur Alexander Emir-Shakh, wie weit der russische Fernsehsender Rossija 1 seine Programme ausstrahlt. Schließlich wollen wir wissen, wer den Film über Großenhain sehen kann. Der Redakteur lacht übers ganze Gesicht. „Die halbe Erdkugel“, sagt er. Tatsächlich sendet Rossija 1 in ganz Russland und zum Teil den ehemaligen Sowjetrepubliken.

Er unterhält in Russland 80 Regionalsender, die in Regionalfenstern in das landesweite Programm einblenden. Rossija strahlt ein Fernsehvollprogramm aus, das von 135 Millionen Zuschauern empfangen werden kann. Bis 2001 war ein hoher Anteil US- und lateinamerikanischer Produktionen bei Rossija. So war von 1992 bis 2002 zum Beispiel California Clan beliebt. Auch die Teletubbies oder Kommissar Rex wurden gern gezeigt.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Smarter Leben mit diesen Technik-Trends 

Erfahren Sie als Erster von den neuesten Trends, Tipps und Produkten in der Technikwelt und lernen Sie Innovationen kennen, die Ihr Leben garantiert leichter machen.

Seit einigen Jahren produziert der Sender eigene Filme und Serien. Mit dem Bezahlkanal „Mein Planet“ betreibt Rossija 1 zudem den größten russischen Auslandssender in Europa. Die Vereinigung „Unser Kino“ – eine Art freies Kamerateam – dreht derzeit an der Dokumentation aus ehemaligen Garnisonsstandorten in Mitteldeutschland.

>>> Lesen Sie dazu auch: Russisches Fernsehen dreht in Großenhain / Kommentar: Dass darauf noch keiner gekommen ist

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Russisches Fernsehen dreht in Großenhain

Kinder früherer Militärangehöriger wollen wissen, was aus der fremden Heimat geworden ist. Und sie besuchen.