merken

Freital

14 Schmuggel-Welpen im Laderaum

In einem Transporter fand der Zoll die Tiere bei größter Hitze unter Decken versteckt auf dem A-4-Parkplatz in Wilsdruff.

Die Hundes müssen in dem Auto bei der Hitze Qualen erlitten haben.
Die Hundes müssen in dem Auto bei der Hitze Qualen erlitten haben. © Foto: Zoll

Vierzehn Hundewelpen unbekannter Rasse entdeckten Zöllner am Mittwoch bei der Kontrolle eines tschechischen Transporters auf dem Parkplatz Dresdner Tor an der A4.

Die Welpen waren im hinteren Laderaum unter Decken regelrecht begraben, so das Hauptzollamt Dresden. 

Anzeige
Auf den Spuren des „Weißen Goldes"

Erhalten Sie am 23.11. exklusive Einblicke in die Meissner Porzellanwelt. Jetzt zwei Tickets zum Preis von einem sichern!

Laut Angaben der beiden Fahrzeuginsassen sollten alle Welpen sieben Wochen alt sein. Es konnten keinerlei Dokumente vorgelegt werden. Die Beifahrerin versuchte noch während der Kontrolle, Gegenstände in ihrer Handtasche zu verstecken, die entpuppten sich später als leere Behältnisse für Tier-Impfmedikamente.

Aufgrund der Hitze und des offensichtlich apathischen Zustandes der Tiere bestand der Verdacht des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Beamten informierten das zuständige Lebensmittelüberwachungs- und Veterinäramt und übergaben die Hunde in dessen Obhut. (SZ)