merken

15-Jährige sexuell missbraucht

Der mutmaßliche Täter wurde am Sonnabend verhaftet. Das Verbrechen soll bereits am Wochenende zuvor passiert sein.

© Symbolfoto: dpa

Die Polizei hat am Sonnabend einen 20 Jahre alten Tunesier festgenommen. Er steht im dringenden Verdacht, bereits am Freitag, 21. Oktober, ein erst 15 Jahre altes Mädchen sexuell missbraucht zu haben. Nach Angaben der Polizei soll sich der Heranwachsende abends gegen 22.30 Uhr in der Äußeren Neustadt an der Jugendlichen vergangen haben. Der Übergriff fand nach Medienberichten in einem Hauseingang in der Katharinenstraße statt.

Anzeige
Mangel macht erfinderisch

DDR-Mode war nicht nur grau: Zur "Ostwestparty" im Parkhotel am 9. November kann das jeder selbst beweisen.

Das 15-jährige Opfer habe die Vergewaltigung jedoch nicht sofort angezeigt. Erst am Dienstag sei der sexuelle Übergriff zufällig zur Sprache gekommen, als die Polizeibeamten in der Neustadt einen zur Klärung einer anderen Sache alarmiert worden waren. Bei dieser Gelegenheit habe die Jugendliche von dem Übergriff am Freitag berichtet und Anzeige erstattet.

Am vergangenen Sonnabend habe sie dann abends den Verdächtigen in der Neustadt zufällig wiedererkannt und die Polizei informiert. Das berichtete am Montag ein Sprecher der Polizeidirektion. Seine Kollegen hätten den Tunesier festgenommen. Ein Haftrichter hat noch am Wochenende am Amtsgericht Dresden den dringenden Tatverdacht gegen den Heranwachsenden bestätigt und die Untersuchungshaft angeordnet. (SZ/lex)