merken

Dresden

16-Jähriger in der Johannstadt geschlagen

Drei Jugendliche wollten Geld, wurden aber in die Flucht geschlagen.

Die Polizei ermittelt gegen drei Jugendliche, die einen 16-Jährigen geschlagen haben.
Die Polizei ermittelt gegen drei Jugendliche, die einen 16-Jährigen geschlagen haben. © Symbolbild: dpa

An diesem Donnerstag wurde ein 16-Jähriger angegriffen, als er am Mittag auf der Hans-Grundig-Straße in der Johannstadt unterwegs war. Gegen 13.30 Uhr sprachen ihn drei unbekannte Jugendliche an, die Geld von ihm forderten. Kurz darauf schlugen sie auf den 16-jährigen Deutschen ein. Als Passanten ihm helfen wollten, flüchtete das Trio - in welche Richtung, ist nicht bekannt. Der Angegriffene wurde bei der Attacke leicht verletzt. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen räuberischer Erpressung. (SZ/noa)

Das meldet die Polizei Dresden noch:

Ladendieb verletzt Detektiv

13. Februar, 19.10 Uhr, Innere Altstadt

Am Donnerstag wurde ein Ladendetektiv in der Altmarktgalerie von einem Jugendlichen attackiert und leicht verletzt. Der 25-jährige Detektiv hatte den 17-jährigen Deutschen dabei beobachtet, wie er ein Parfum im Wert von rund 50 Euro in die Tasche steckte und den Laden verließ, ohne zu bezahlen. Als er ihn ansprach und festhielt, wehrte sich der Dieb, konnte aber festgehalten und schließlich den Polizeibeamten übergeben werden. Er muss sich nun wegen räuberischen Diebstahls verantworten. 

Einbruch in Striesener Wohnung
13. Februar, 7.30 bis 22.20 Uhr, Striesen

Unbekannte sind am Donnerstag in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Kyffhäuserstraße eingestiegen. Die Täter kletterten auf den Balkon der Wohnung und hebelten die Balkontür auf. Sie durchsuchten die Räume und nahmen unter anderem eine Geldkassette mit Bargeld, persönliche Dokumente sowie einen Fahrzeugschlüssel mit. Der Schaden beträgt rund 4.000 Euro. Der Sachschaden ist noch nicht bekannt. 

Einbrüche ohne Beute
13. Februar, 3.25 Uhr Wilsdruffer Vorstadt, 9.30 bis 20.00 Uhr Radeberger Vorstadt

Sowohl in einer Bäckereifiliale an der Freiberger Straße als auch in einer Wohnung an der Löbauer Straße sind unbekannte Einbrecher am Donnerstag leer ausgegangen. Beim Einbruch in die Bäckerei hebelten die Täter die Eingangstür auf, wurden dann aber offenbar von einem eintreffenden Lieferfahrer gestört und flüchteten ohne Beute. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro. Ähnlich groß ist der Schaden an der Balkontür der Wohnung in der Radeberger Vorstadt. Die Täter verschafften sich über den Balkon Zugang zur Wohnung, nach einer ersten Übersicht nahmen sie allerdings wohl nichts mit.

1 / 3

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.