Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

16 Stunden Extrem-Wandern

Zum Wanderfestival im Elbsandsteingebirge werden am Wochenende Hunderte Teilnehmer erwartet. Vor allem junge Leute suchen die Herausforderung.

Teilen
Folgen
NEU!
© dpa

Bad Schandau. Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr gibt es nun am Wochenende die zweite Auflage des Wanderfestivals, das von den Marken Sport-Scheck und Jack Wolfskin in Bad Schandau veranstaltet wird. Höhepunkt ist dabei die sportlich anspruchsvolle 16-Stunden-Wanderung. „Wer die Herausforderung sucht“, so Bernd Leuschner, Eventleiter von Sport-Scheck, „kann jetzt nach zwölf Stunden eine zusätzliche Schleife laufen und so 1 500 statt 1 000 Höhenmeter machen und sein Naturerlebnis durch die Felsformationen des Elbsandsteingebirges auf extrem spannende 16 Stunden verlängern.“ Die Route der Zwölf-Stunden-Wanderung startet am Festivalgelände an der Toskana-Therme und führt direkt durch Krippen, an der Elbe entlang und zum Elbufer, an dem es mit der Fähre zurück nach Bad Schandau geht. Besonders Ambitionierte können nach absolvierten 31,5 Kilometern noch eine zusätzliche Schleife durch Papstdorf nehmen und kommen insgesamt auf knapp 45 Kilometer, bevor sie die Fähre zurück zum Treffpunkt bringt. Die beiden Strecken sind bereits ausgebucht.

Neben den Langstreckenwanderungen stehen am Sonnabend, dem 17. September, drei weitere Wanderungen und am Sonntag auch fünf Halbtages- und Tagestouren von 7 bis 16 Kilometern auf dem Programm, bei denen zum Großteil noch Plätze frei sind. Alle Touren werden von lokalen Wanderführern begleitet. Die Teilnehmer können sich in ausgewählten Hütten beziehungsweise an Verpflegungsstellen auf der Wanderroute stärken. Jede Strecke kann aber auch mitsamt Profil online auf das eigene Smartphone geladen und zur Offline-Navigation in einer App („Outdooractive“) verwendet werden, heißt es von den Organisatoren.

Im vergangenen Jahr kamen über 500 zumeist junge Wanderer zu dem Event nach Bad Schandau. Diesmal gibt es bereits 100 Anmeldungen für die Zwölfer-Tour. „Das liegt über dem vergleichbaren Vorjahreszeitpunkt“, sagt Leuschner. Offensichtlich sei das ein attraktives Format für junge Zielgruppen. Am Sonnabendabend können Wanderer ihre Tour bei Musik auf dem Veranstaltungsgelände unterhalb der Toskana-Therme am Elbufer ausklingen lassen.

„Man muss nicht um die halbe Erde fliegen, um echte Wanderabenteuer in grandioser Natur zu erleben“, sagt Klaus Brähmig, Vorsitzender des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz. „Es freut uns sehr, dass das Wanderfestival vor allem viele junge ‚Hiker‘ anzieht. Für Neulinge im Elbsandstein ist es genauso ein guter Einstieg wie für Kenner aus der Region.“

Die Plätze für die Wanderungen sind limitiert. Die Teilnahmegebühr beträgt je nach Strecke 15 bis 40 Euro. (SZ)

Hier geht es zur Anmeldung