merken

Leipzig

17 Kilo Cannabis bei Dealer gefunden

Ein in Leipzig gefasster mutmaßlichen Drogenhändler sitzt hinter Gittern. Der 31-Jährige war aufgefallen, weil er vor Polizisten zu fliehen versuchte.  

© Paul Zinken/dpa (Symbolfoto)

Leipzig. Leipziger Ermittler haben einen mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen. Nach Polizeiangaben vom Freitag fanden die Beamten am Donnerstag in der Wohnung und im Auto des 31-Jährigen etwa 17 Kilogramm Cannabis. Außerdem seien sie auf etwa 200 Gramm noch nicht näher bestimmte Tabletten gestoßen.

Anzeige
Das Deutsche Hygiene-Museum

Mit seinem vielfältigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm ist es ein beliebtes Ausflugsziel für Gäste aus aller Welt. Es ist viel mehr als nur ein Museum.

Aufgeflogen war der Beschuldigte, weil er zuvor vor einer Kontrolle fliehen wollte. Die Beamten fassten ihn und fanden zunächst Drogen in seinem Rucksack. Nach der Durchsuchung von Auto und Wohnung beantragte die Leipziger Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl. Wegen der Fluchtgefahr sei ein Richter dem Antrag nachgekommen, hieß es. Der 31-Jährige sitzt nun im Gefängnis. (dpa)