Merken

18-Jähriger mit Waffe unterwegs

Aus dem Polizeibericht: Drogen, Unfall, jede Menge Raser.

Teilen
Folgen
© Symbolfoto/dpa

Großenhain. Auf der Elsterwerdaer Straße führten Polizeibeamte am Montag gegen 23 Uhr eine Verkehrskontrolle durch. Bei dem 18-jährigen Fahrer eines Ford Fiesta hatten sie den Verdacht, dass der junge Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Ein durchgeführter Test schlug auf Cannabis an.

Doch damit nicht genug. Bei der Durchsuchung des 18-Jährigen fanden die Beamten zudem eine Schreckschusswaffe mit Patronen sowie ein Einhandmesser. Die Polizisten stellten beide Waffen sicher.

Der 18-Jährige muss sich nun wegen Verstößen gegen das Straßenverkehrsgesetz, das Betäubungsmittelgesetz und das Waffengesetz verantworten.

Aus dem Polizeibericht vom Dienstagnachmittag

Radfahrer stieß gegen Ford

Radebeul. Montagnachmittag gegen 14 Uhr fuhr ein 14-Jähriger mit seinem Fahrrad die Friedhofstraße in Richtung Serkowitzer Straße entlang. An der Kreuzung stieß er mit dem vorfahrtsberechtigten Ford Mondeo (Fahrer 33) zusammen, der in Richtung Wasastraße unterwegs war. Der Jugendliche erlitt beim Zusammenstoß leichte Verletzungen. Am Ford entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Geschwindigkeitskontrollen auf Bundesstraßen

Gävernitz/Schönfeld. Am Montag führten Beamte des Polizeireviers Großenhain Geschwindigkeitskontrollen durch.

Von 9 bis 11 Uhr wurden auf der Meißner Straße in Gävernitz (B 101) insgesamt 44 Fahrzeuge gemessen. Sechs von ihnen waren zu schnell unterwegs.

Den Fahrzeugführern wurde ein Verwarngeld ausgesprochen.

Zwischen 18.30 und 20.30 Uhr wurden auf der Königsbrücker Straße in Schönfeld (B 98) insgesamt 20 Fahrzeuge gemessen, von denen sieben Fahrzeugführer zu schnell unterwegs waren.

Auch in diesem Fall müssen alle sieben ein Verwarngeld entrichten.

1 / 2