merken

18 Straßenlampen geklaut

Sie waren neu, sie waren teuer, sie hingen sechs Meter hoch. Und sie sind weg. Nur die Masten stehen noch an der Blauen Lagune in Schönau-Berzdorf.

© Gemeinde

Von Susanne Sodan

Schönau-Berzdorf. Dass Schönau-Berzdorfs Bürgermeister auf den Mund gefallen wäre, kann man nicht gerade behaupten. Jetzt fehlen Christian Hänel die Worte: 18 Straßenlampen an der Blauen Lagune sind verschwunden. Die Masten stehen noch an der neuen Tauchritzer Straße, die vom See Richtung Tauchritz führt. Aber die 18 Aufsätze mit LED-Leuchten sind weg. Sie hingen rund sechs Meter hoch. Und sie waren neu.

Klinik Bavaria Kreischa
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Aussehen sollten sie eigentlich wie auf diesem Bild.
Aussehen sollten sie eigentlich wie auf diesem Bild. © Thomas Eichler

Noch bis Anfang November wird die ehemalige Lorenz- und künftige Tauchritzer Straße gebaut, bis zu dem neuen Kreisverkehr, der gerade an der S128-Abfahrt zur Lagune entsteht. „Die Lampen haben wir vor vier bis sechs Woche aufgebaut“, erzählt Norman Möhle, Inhaber der Elektro GmbH Schönau. Sie waren noch nie in Gebrauch. Denn für den öffentlichen Verkehr ist die Straße noch nicht freigegeben. Am gestrigen Donnerstag sind Möhles Mitarbeiter wieder vor Ort gewesen, um ein Enso-Kabel an der Straße umzuverlegen. Dabei ist ihnen aufgefallen, dass etwas im Bild nicht stimmt. Dass die Lampen weg sind. „Ich bin gerade aus der Bauberatung gekommen, als mich die Elektriker informiert haben“, erzählt Christian Hänel. „Ich habe keine Worte, ich bin richtig vor den Kopf geschlagen.“

Vor einem reichlichen Monat sind in Herrnhut Lampen-Diebe am Werk gewesen. Bei fünf Altstadt-Straßenlampen, etwa drei Meter hoch, wurden die LED-Leuchten ausgebaut. Und zwar mehrfach. Nachdem die Leuchtmittel ersetzt waren, verschwanden die neuen LEDs zum zweiten Mal. Beim Schönau-Berzdorfer Fall verschwanden nicht nur die Leuchtmitel, sondern die gesamten Lampenaufsätze. Laut Norman Möhle hingen diese rund sechs Meter hoch. „Für so einen Diebstahl braucht man Technik“, sagt er. Da war jemand mit Hebebühne am Werk, nimmt auch Christian Hänel an. „Davor kann man sich auch nicht schützen“, sagt er. „In 27 Jahren als Bürgermeister habe ich so etwas nicht erlebt. Wer macht denn sowas?“

Das kann die Polizei noch nicht beantworten. „Man kennt die Hintergründe und die Motivation noch nicht“, sagt Polizeisprecher Thomas Brettschneider. Deshalb warnt er auch vor Pauschalisierungen. Die Frage ist, worauf genau es die Täter abgesehen haben: die ganzen Anlagen, einzelne Teile, bestimmte Materialien? Klar ist: „Der Anschaffungspreis für diese Aufsätze ist hoch, es war neueste Technik“, sagt Noman Möhle. Christian Hänel schätzt den entstandenen Schaden auf rund 15000 Euro. Wann genau die Lampen gestohlen wurden, ist nicht bekannt. „Mir ist es selber im ersten Moment nicht aufgefallen“, sagt Norman Möhle. „Man schaut ja nicht dauernd nach oben.“ Außerdem ist dieser hintere Teil der Tauchritzer Straße, in der Nähe der Firma BMS Stahlbau, zum größten Teil fertig. Die Bauarbeiter sind in Richtung Kreisverkehr vorgerückt. „Es muss in den vergangenen Tagen passiert sein.“

Wenn die Straße fertig und freigegeben ist, wird es dunkel bleiben. Nach jetzigem Stand kann die Gemeinde Schönau-Berzdorf keine neuen Lampen kaufen. Deren Anschaffung ist gefördert gewesen, erzählt der Bürgermeister. „Fördermittel werden für eine Maßnahme nur einmal vergeben“, so Hänel. „Das ist ein so großer Schaden für uns. Mir tut das richtig weh.“

Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können oder verdächtige Personen am Tatort gesehen haben, werden gebeten, sich unter 03581468100 bei der Polizeidirektion Görlitz zu melden.