merken

Görlitz

19-Jähriger überschlägt sich mit Auto

Ein Mann ist bei Melaune von der Straße abgekommen. Es war nicht der einzige Unfall in Görlitz und Umland. Zudem stoppten Polizisten eine Alkoholfahrt.

Symbolbild.
Symbolbild. © Matthias Weber

Am Freitagabend hat sich ein 19-Jähriger mit seinem VW Golf überschlagen, als er die S122 aus Richtung Melaune kommend in Richtung S111 (Reißaus) unterwegs war. Das teilt die Polizei mit. Ausgangs einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und landete schließlich im Straßengraben. Der Fahrer erlitt Verletzungen und kam zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von 7.500 Euro.

Bereits am Nachmittag stieß eine Autofahrerin mit einer Radfahrerin in Görlitz zusammen. Die 42-Jähriger wollte mit ihrem Toyota nach links auf die Heilige-Grab-Straße auffahren. Dabei beachtete sie nicht die von links kommende vorfahrtsberechtigte 39-jährige Radfahrerin, teilt die Polizei mit. Es kam zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. Der Sachschaden wird mit 1.500 Euro angegeben.

Erfüllen Sie sich Ihren Wohntraum

Eine Veränderung wäre doch gut, oder etwa nicht? Tipps zum Thema Einrichtung und Wohnen gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de. Ein Blick hinein lohnt sich!

Am frühen Sonnabendmorgen kontrollierten Beamte vom Polizeirevier Görlitz auf dem Diesterwegplatz einen Radfahrer. Aufgrund von Alkoholgeruch in der Atemluft des 37-jährigen Deutschen führten sie einen Atemalkoholtest durch. Dieser ergab einen Wert von 1,98 Promille. Eine Blutentnahme und ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr folgten.

Mehr Lokales unter:

www.sächsische.de/goerlitz

www.sächsische.de/niesky