merken
Döbeln

206 Corona-Fälle bis Karfreitag

Am Freitag meldete das Landratsamt Mittelsachsen vier neue Corona-Nachweise. Der Landrat mahnt zur Disziplin.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © dpa

Mittelsachsen. Viele Mittelsachsen müssen auf das herkömmliche Osterfest mit der Familie verzichten. Deshalb gab es an der Telefonhotline des Landratsamtes in Freiberg am Gründonnerstag zahlreiche Anfragen. Wie Kreissprecher André Kaiser mitteilte, registrierten die Mitarbeiter über 100 Anrufe, die sich zum größten Teil auf die Ausgangsbeschränkungen im Hinblick auf das bevorstehende Osterfest bezogen.

Hinweise zu den gültigen Vorschriften gibt es sowohl auf der Internetseite des Landkreises als auch auf der Internetseite des Freistaates. Mittelsachsens Landrat Matthias Damm (CDU) bat die Bürger, sich nochmals genau über die gültigen Vorschriften zu informieren. Kern der Vorschriften sei es weiterhin, die Kontakte auf ein Minimum zu beschränken.

Anzeige
Paddeltouren jetzt auch mit Start im Görlitzer Uferpark
Paddeltouren jetzt auch mit Start im Görlitzer Uferpark

Ab 13.05. bietet Boats & Friends wieder Boot-Trips auf der Neiße an. Sichere Dir jetzt 50% Frühbucher-Rabatt. Die Reservierung ist wie immer unverbindlich.

>>>Über die Ausbreitung des Coronavirus und über die Folgen in der Region Döbeln berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.<<<

Weiterführende Artikel

Mittelsachsens Landrat wünscht frohe Ostern

Mittelsachsens Landrat wünscht frohe Ostern

Matthias Damm (CDU) bittet trotz der Beschränkungen um "Disziplin und Verständnis". Und dankt vor allem Arbeitern in medizinischen Bereich.

Dass weiterhin Disziplin notwendig ist, zeigt die immer noch steigende Zahl neuer Nachweise. Laut Angaben des Landratsamtes am Freitagmittag, sind in Mittelsachsen bislang 206 Corona-Infektionen registriert worden. In Bereich des Altkreises Döbeln haben sind 64 Personen betroffen, im Altkreis Freiberg 83 und im Bereich Mittweida 59.Landrat Damm hofft, dass es weiterhin nur „geringere Steigerungen der Erkrankungszahlen“ im Landkreis gebe und bedankt sich „für Disziplin, Verständnis und Opfer.“

Mehr lokale Nachrichten aus Döbeln und Mittelsachsen lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Döbeln