merken

24-Jähriger mit Messerstichen schwer verletzt

Unbekannte haben auf der Prager Straße zugestochen. Bei einem gewaltsamen Streit in der Dresdner Innenstadt ist ein junger Mann mit Messerstichen schwer verletzt worden.

Dresden. Bei einem gewaltsamen Streit in der Dresdner Innenstadt ist ein Mann mit Messerstichen schwer verletzt worden. Der 24-Jährige kam bereits am Montagabend mit zwei Stichverletzungen ins Krankenhaus, wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte. Zeugen hätten eine Auseinandersetzung mit rund 15 Beteiligten auf der Prager Straße gemeldet. Als die alarmierten Polizisten eintrafen, hatten sich die Streitenden entfernt. Der 24-Jährige habe erst bei der folgenden Zugfahrt die Schwere seiner Verletzungen bemerkt, sagte der Polizeisprecher weiter. Zuvor hatte bereits der Sender „Radio Dresden“ über den Vorfall berichtet.

Weitere Verletzte seien nicht bekannt, hieß es. Der 24-Jährige gab bei der Polizei an, von der Demonstration des islamfeindlichen „Pegida“-Bündnisses gekommen zu sein. Ob die Attacke damit in Zusammenhang steht, war laut Polizei zunächst offen. Neun Beteiligte zwischen 14 und 21 Jahren seien kurz nach dem Vorfall von der Polizei befragt worden. Was sich konkret bei dem Streit abgespielt habe, müsse aber noch ermittelt werden. (dpa)

Anzeige
Werbekampagne soll Busfahrern helfen

Barrierefreie Bahnsteige, Wendemöglichkeit für Busse und viel Grünfläche am Endhaltepunkt Leutewitz - diese Infos gibt es im neuen DVB Einsteiger.