merken

28-Jähriger durch Böller schwer verletzt

Der Mann aus Langenhennersdorf bastelte an einem Sprengkörper. Plötzlich detoniert dieser.

© Bonss

Am Donnerstagabend gegen 18.30 Uhr wurden Polizisten nach Langenhennersdorf gerufen. Dort hatte ein 28-Jähriger in einer Hobbywerkstatt mit einem Böller hantiert. Ersten Ermittlungen zufolge öffnete er den Sprengkörper mit einem Cuttermesser. Dabei detonierte der Böller und verletzte den Mann schwer an der Hand. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz aufgenommen. (SZ)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Kuschelige Stunden mit heißem Aufguss

Gemütliches Schwitzen in der Mitternachts-Sauna im Freitaler "Hains". Sekt gibt's gratis dazu.

Weitere Polizeimeldungen:

Fette Beute im Mehrfamilienhaus

Weesenstein. Unbekannte sind in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Schulstraße in Weesenstein eingebrochen. Die Täter hebelten die Wohnungstür auf und durchsuchten sämtliche Räume. In der Folge stahlen sie einige Computerfestplatten sowie mehrere Tausend Euro. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Geldkassetten aus Schule gestohlen

Reichstädt. Unbekannte sind in die Grundschule an der Ruppendorfer Straße eingedrungen. Wie die Täter in das Gebäude gelangten, ist nicht bekannt. Im Anschluss brachen sie die Tür des Sekretariates auf und stahlen aus diesem zwei Geldkassetten mit etwas Bargeld. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen keine Angaben vor. 

Gartenlauben aufgebrochen

Sebnitz. Unbekannte sind in mehrere Lauben einer Gartensparte am Gutsweg eingebrochen. Zutritt verschafften sich die Täter, indem sie Türen oder Fenster aufhebelten. Was aus den Lauben gestohlen wurde, ist noch nicht bekannt. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen ebenfalls noch keine Angaben vor.

1 / 3