merken
Freital

30 Jubiläumsbäume sind noch zu haben

Die Aktion 100 Bäume zum 100. Stadtgeburtstag sucht noch Paten, die bereit sind, in Freital einen Baum für 400 Euro mitzufinanzieren.

Einen der ersten Bäume pflanzte Oberbürgermeister Uwe Rumberg 2018 gemeinsam mit den Kindern der Kita Storchenbrunnen.
Einen der ersten Bäume pflanzte Oberbürgermeister Uwe Rumberg 2018 gemeinsam mit den Kindern der Kita Storchenbrunnen. © Karl-Ludwig Oberthür

Diese Aktion hat nachhaltige Wirkung. Das Umweltzentrum Freital organisiert die Pflanzung von 100 Bäumen in Freital als Geschenk zum 100. Stadtgeburtstag. Die Pflanzungen sollen das Grün in der Stadt nachhaltig sichern. Sie sollen das Stadtklima positiv beeinflussen und für Artenvielfalt unter Vögeln und Insekten sorgen.

Seit Anfang des Jahres 2018 wurden nun schon 61 Bäume gepflanzt. Darunter sind Hainbuche, Winterlinde, Ulme aber auch Vogel-Kirsche und Wildapfel. Die Bäume stehen in Freital an verschiedenen Standorten wie beispielsweise dem Mehrgenerationenpark Zauckerode, am Dorfplatz in Niederhäslich oder im Goethepark.

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Die Bäume werden allesamt durch Spenden von Privatleuten oder Firmen finanziert. 400 Euro sind dabei für einen Baum notwendig. Neun weitere Spendenzusagen gibt es schon, 30 werden demzufolge noch benötigt, um das Ziel zu erreichen. Natürlich können auch Teilbeträge gespendet werden.

Das Umweltzentrum gibt an die Spender Urkunden aus. Das war zuletzt ins Stocken geraten, da wegen der Corona-Beschränkungen die Kontakte reduziert worden waren. Jetzt besteht jedoch wieder die Möglichkeit dazu. Außerdem werden an den Bäumen Schilder angebracht, auf denen die Namen der Spender, die Logos der beteiligten Firmen sowie der Name des Baumes verzeichnet sind.

Wer etwas spendet, sollte zusätzlich eine Kontaktmöglichkeit angeben sowie – wenn er das schon weiß – einen Wunsch für eine Baumart und einen Vorschlag für einen Standort.

Selbstverständlich unterstützt das Umweltzentrum mit Sitz in der August-Bebel-Straße 3 die Spender: Artenauswahl, Pflanzortsuche, Pflanzung und Pflege des Baumes durch eine ortsansässige Fachfirma, Einladung zur Pflanzung des Baumes, Foto, Aushändigung einer Urkunde, Aufnahme in die „Jubiläumsbaumliste“ und ins städtische Baumkataster. Die nächsten Pflanzungen wird es im Herbst dieses Jahres geben. Zum Abschluss soll das Projekt im Frühjahr 2021 kommen.

Spendenkonto: Umweltzentrum Freital e.V.,
Volksbank Dresden-Bautzen eG
IBAN: DE91 8509 0000 4748 8210 02
Verwendungszweck „100 Bäume“

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Täglichen kostenlosen Newsletter bestellen. 

Mehr zum Thema Freital