merken

Bautzen

4.000 Quadratmeter Waldboden in Brand

Zum ersten Waldbrand des Jahres musste die Feuerwehr am Dienstag in Kamenz ausrücken. Es besteht der Verdacht der Brandstiftung.

Die Feuerwehr musste am Dienstag zu einem Waldbrand in Kamenz ausrücken. © SZ/Uwe Soeder

Kamenz. Die Feuerwehr hat am Dienstagabend gegen 18.20 Uhr in Kamenz einen großflächigen Brand gelöscht. Der Boden des Spittelforstes stand auf ungefähr 4.000 Quadratmetern in Flammen. Zwischen dem Dachsberg und dem ehemaligen Mattenwerk hatte sich die obere Schicht des Untergrundes entzündet. 

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Der Garten ruft

Bei LandMAXX-Baumärkten und Bauzentren gibt es viele tolle Sonderangebote rund um das Thema Garten. Hier sind Sie rundum versorgt - in 11 Filialen direkt in Ihrer Nähe.

Die Umstände begründen den Verdacht, das Feuer könnte von Menschenhand entfacht worden sein. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache übernommen.

Laster blockieren Parkplatz-Einfahrt

Ottendorf-Okrilla. Am frühen Mittwochmorgen war der Autobahn-Rastplatz Am Eichelberg bei Ottendorf-Okrilla  in Richtung Görlitz nahezu dicht. Laster blockierten die Einfahrt bis fast an die Fahrbahn heran. Ursache war ein Schwerlasttransport, der auf dem Rastplatz Probleme bei der Durchfahrt hatte und so den Lkw-Stau auslöste. Autobahnpolizisten regulierten vor Ort und behoben so die gefährliche Situation. 

Unter Drogen Auto gefahren

Bautzen/Sohland. Die Polizei kontrollierte am Dienstagabend gegen 20.10 Uhr den  23-jährigen Fahrer eines VW, der  auf der B 156 in Bautzen unterwegs war Ein Drogentest wies auf die Einnahme von Amphetaminen hin. Nur wenig später, in den frühen Morgenstunden des Mittwochs, haben Polizeibeamte die 37-jährige Fahrerin eines Suzuki auf der Zittauer Straße in Sohland gestoppt und kontrolliert. Auch hier reagierte ein Drogentest positiv auf Amphetamine.

In beiden Fällen untersagten die Ordnungshüter die Weiterfahrt. Es folgte eine Blutentnahme. Die Polizisten brachten die Verkehrsordnungswidrigkeiten zur Anzeige. Parallel dazu setzten sie die Fahrerlaubnisbehörde in Kenntnis. (js)

Elektroroller gestohlen

Radeberg. Diebe haben in der Nacht zu Dienstag in Radeberg einen Elektroroller gestohlen. Das Zweirad stand in einem verschlossenen Hausflur an der Röderstraße. Nach dem Fahrzeug im Wert von etwa 630 Euro wird nun gefahndet. 

Ohne Fahrerlaubnis auf der Autobahn

Ohorn. Der Polizei fiel am Dienstagnachmittag gegen 17.20 auf der A 4 zwischen Görlitz und Dresden kurz nach dem Burkauer Berg ein BMW auf. Die Polizisten lotsten den Wagen auf den Rastplatz Rödertal. Bei der Kontrolle konnte der 27-jährige Fahrzeugführer nicht den erforderliche Führerschein vorweisen. Ein Drogentest verwies zudem auf den Konsum von Cannabis. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und untersagten dem Betroffenen die Weiterfahrt. Bei der Durchsuchung des Fahrzeuges entdeckten die Ordnungshüter ein Glas mit einem unbekannten Pulver und stellten die Substanz sicher. Ob es sich dabei um Betäubungsmittel handelte, wird untersucht.