merken

Görlitz

Vierjähriger bei Königshain schwer verletzt

Ein BMW-Fahrer hat einer Skodafahrerin auf der Kreisstraße die Vorfahrt genommen. Beide erleiden ebenfalls teils schwere Verletzungen.

Symbolbild
Symbolbild © Archiv/Roland Halkasch

Bei einem Unfall in der Nähe von Königshain wurden am Mittwochabend drei Menschen verletzt. Ein 4-jähriger Junge musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch die Fahrerin des Skoda, in dem das Kind saß, erlitt schwere Verletzungen. Ob es sich dabei um den Sohn der Mutter handelte, teilte die Polizei aus Gründen des Datenschutzes nicht mit.

Die 38-jährige Polin war gegen 18.25 auf der Kreisstraße 8435 unterwegs, als ein BMW-Fahrer diese mit seinem BMW überqueren wollte. Er kam nach Angaben der Polizei von einem unbefestigten Feldweg. Offenbar übersah er den vorfahrtsberechtigten Skoda. Es kam zur Kollision. 

Hier shoppt Riesa

Genießen Sie das Einkaufsvergnügen der besonderen Art in über 30 Shops.

Der 23-jährige BMW-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Der Sachschaden belief sich auf insgesamt rund 40.000 Euro. (mp)

Mehr lokale Themen:

www.saechsische.de/goerlitz

www.saechsische.de/niesky