merken

Pirna

40 Jahre Sterne gucken

Die Sternwarte Graupa feiert Jubiläum. Allerdings wird nicht nur zurück, sondern auch nach vorne geschaut.

Die Sternwarte in Graupa bei Nacht.
Die Sternwarte in Graupa bei Nacht. ©  Archivfoto: Daniel Förster

Eine Besonderheit in Pirna ist die Sternwarte Graupa, die vor 40 Jahren als Schulsternwarte errichtet wurde. Das Jubiläum wollen die Betreiber jetzt würdig feiern und laden unter anderem zu einem Festakt ein.

Aber man schaut nicht nur zurück. „Unser Ziel ist es, die Einrichtung zu einem modernen populärwissenschaftlichen Vortragszentrum auszubauen“, sagt Ralf Müller vom Verein Pro Graupa. Der Schulungsraum soll modernisiert werden und künftig Platz für 45 bis 50 Personen haben. In Richtung Norden soll ein Anbau als Foyer mit sanitären Einrichtungen entstehen. Da es derzeit keinen Wasser- und Abwasseranschluss gibt, benutzen die Besucher noch die Toiletten in der Turnhalle. Derzeit lotet der Verein Fördermöglichkeiten aus. Ziel ist, Ende 2023 eine moderne Sternwarte mit modernster Technik zu haben.

Anzeige
Durchblättern und viel sparen

Frisch, lebendig und lesefreundlich. Stöbern Sie hier online in den aktuellen Magazinen und Partnerangeboten.

1977 bis 1979 wurde die Schulsternwarte mit Unterstützung von Eltern errichtet. 2015 übernahm der Verein Pro Graupa die Einrichtung.

40 Jahre Schulsternwarte Graupa, 28. September, ab 11 Uhr, mit Tombola, Hüpfburg, Festakt 17 Uhr, 29. September, 10 bis 12 Uhr, Frühschoppen an der Sternwarte. Die ist über den Schönfelder Weg zu erreichen.