Teilen: merken

5.000 Unterschriften für Straßenkünstler

Nicht nur Dresdner fordern das Aufheben der neuen Regeln für Musik auf öffentlichen Plätzen.

Das selbst gesteckte Ziel von 5.000 Unterschriften für ihre Petition haben die Straßenkünstler erreicht. Mit der Aktion im Internet sammeln sie Unterschriften gegen die neue Verordnung der Stadtverwaltung, die sie seit dem 1. August in ihrem Tun stark einschränkt.

Gestern Abend waren es bereits 5.076 Unterstützer. Nicht nur rund 2 500 Dresdner haben beim Internetdienst Open Petition bisher unterzeichnet. Die Unterstützer kommen neben anderen deutschen Orten auch aus dem Ausland. So finden sich beim Blick in die lange Liste der Unterzeichner auch Menschen aus Großbritannien, den Niederlanden, Polen, Schweden, Russland, den USA oder den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Symbolbild Anzeige
Anzeige

Kuschelige Stunden mit heißem Aufguss

Gemütliches Schwitzen in der Mitternachts-Sauna im Freitaler "Hains". Sekt gibt's gratis dazu.

„Der Oberbürgermeisterin sollte damit klar sein, dass ihre Verordnung nicht gewollt ist“, erklärt Jan Kossick vom Dresdner Netzwerk „Kultur sucht Raum“. Beeindruckend sei, dass Touristen wie auch Dresdner gegen die Verordnung sind und das Ziel, mit der Stadt in Dialog zu treten, unterstützen. Noch bis Mitte September kann die Petition im Internet unterschrieben werden. (jam)

www.sz-link.de/strassenkunst