merken
Döbeln

52-Jähriger verletzt Polizisten

Der Mann hatte offenbar in einem Mehrfamilienhaus randaliert. Als alarmierte Beamte dazukommen, wird es rabiat.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Patrick Seeger/dpa

Leisnig.  Sachbeschädigung, Körperverletzung, Bedrohung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte: Gegen einen 52-Jährigen laufen jetzt eine ganze Reihe von Ermittlungen. Hintergrund ist ein Vorfall vom frühen Sonntagmorgen. 

Ein Anwohner in der Oberlanggasse hatte gegen 1.30 Uhr  die Polizei verständigt, nachdem offenbar ein Mann im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses randaliert hatte.  Dort angekommen trafen die Beamten auf den mutmaßlichen Randalierer, der augenscheinlich eine Wohnungstür beschädigt hatte. Gegenüber den Beamten soll sich der 52-jährige Deutsche aggressiv verhalten, herumgeschrien und sie bedroht haben. Zudem stand er der Mann wohl unter Alkoholeinfluss. 

Anzeige
Glasfaser-Spezialist sucht Verstärkung
Glasfaser-Spezialist sucht Verstärkung

Die SchönerTel GmbH ist eine der großen Planungs- und Bauspezialisten für Glasfasernetze in Deutschland und hat nun verschiedene Stellen ausgeschrieben.

Während der polizeilichen Maßnahmen trat der Mann einen Beamten, der sich daraufhin leichte Verletzungen zuzog, heißt es von der Polizei. 

Wegen seines auffälligen Verhaltens sei der Mann schließlich mit Unterstützung der Polizei in eine Fachklinik gebracht worden. Nun laufen die Ermittlungen gegen ihn. (SZ)

Mehr zum Thema Döbeln