merken

Hoyerswerda

66. Peitzer Fischerfest beginnt

Größtes Volksfest in Südbrandenburg

Die Peitzer Teichnixe Jenifer.
Die Peitzer Teichnixe Jenifer. © Foto: Amt Peitz

Peitz. Das 66. Peitzer Fischerfest, Südbrandenburgs größtes Volksfest, beginnt an diesem Freitag, dem 2. August, um 21 Uhr mit dem Anfischen am Teufelsteich. Mit viel Musik, der 13. Peitzer Teichnixe Jenifer sowie einem großen Feuerwerk sollen bei Fackelschein die ersten Karpfen des neuen Jahrgangs im großen Fangnetz zappeln. Bis zum Abfischen im Herbst kommen sie danach wieder in das derzeit mit 30 Grad Celsius viel zu warme Wasser. Bis zum Sonntag, dem 4. August, dreht sich an den Peitzer Teichen alles um die vom damaligen Amtsrat Kunert gezüchteten Spiegelkarpfen, alte und neue Handwerkskunst sowie Unterhaltung. Knapp 1 000 Berufs- und Laienkünstler, Händler und Schausteller sind beteiligt. Höhepunkte sind das Fischerstechen am Teufelsteich (3. August, 12 Uhr), die Peitzer Estrade der Vereine (16 Uhr), das Zuckertütenfest (4. August, 11 Uhr) und die Fischerfest-Extraausgabe (Sonntag, 17 Uhr) unter anderen mit dem Duo „Cora“ („Traum von Amsterdam“) auf der Bühne. Die Veranstalter erwarten über 30 000 Besucher. Der Eintritt ist frei. (kay)

Wie geht's Brüder

Eine Reportagereise durch Osteuropa 30 Jahre nach dem Umbruch auf Sächsische.de