merken

Politik

7 Themen, die heute wichtig sind

Barack Obama kommt nach Köln, Flüchtling klagt auf Entschädigung für Abschiebehaft, angeschlagene NordLB legt Bilanz vor: Das bringt der Donnerstag.

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama wird am Donnerstagabend in Köln über gute Menschenführer sprechen. © Ashlee Rezin/Chicago Sun-Times/AP/dpa

+++ Barack Obama kommt nach Köln +++

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama (57) wird am Donnerstag in Köln erwartet. Am Abend soll er in der Lanxess-Arena über gute Menschenführung sprechen. Die Kölner Polizei schützt Obama während seines Aufenthalts in Absprache mit dem amerikanischen Secret Service, der ihn begleitet.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Hier findet jede Familie einen Platz 

Essen, kochen, zusammen sein – die Küche ist das Herzstück des Hauses.  

+++ Merkel trifft irischen Premier Varadkar +++

Bundeskanzlerin Angela Merkel berät am Donnerstag mit dem irischen Regierungschef Leo Varadkar über die verfahrene Lage beim Brexit. Dazu reist die CDU-Politikerin nach Irland.

+++ Innenminister bereiten G7-Gipfel in Paris vor +++

Die Innenminister der sieben großen Industrienationen (G7) kommen am Donnerstag  in Paris zusammen. Das Treffen dient zur Vorbereitung des G7-Gipfels im August in dem französischen Badeort Biarritz und dauert bis Freitag. Die Innenminister wollen unter anderem über den Umgang mit ausländischen IS-Kämpfern und deren Familien diskutieren. Ebenfalls auf der Tagesordnung steht der Kampf gegen Menschenhandel und Schleuserbanden.

+++ Flüchtling klagt vor dem BGH auf Entschädigung für Abschiebehaft +++

Ein afghanischer Flüchtling klagt am Donnerstag  vor dem Bundesgerichtshof (BGH) auf Schadenersatz, weil er einen knappen Monat rechtswidrig in Abschiebehaft saß. Er will vom Freistaat Bayern und der Bundesrepublik insgesamt 2700 Euro.

+++ AfD stellt Harder-Kühnel im Bundestag erneut zur Wahl +++

Die AfD stellt ihre Kandidatin Mariana Harder-Kühnel am Donnerstag im Bundestag erneut zur Wahl für das Amt eines Vizepräsidenten. Harder-Kühnel hatte in den ersten beiden Wahlgängen die erforderliche Mehrheit von 355 Ja-Stimmen jeweils verfehlt. Im dritten Wahlgang hat sie es leichter. Hier reicht es, wenn sie mehr Ja- als Nein-Stimmen erhält.

+++ Wirtschaftsforscher legen Frühjahrsprognose vor +++

Vor dem Hintergrund einer abflauenden Weltkonjunktur legen die führenden deutschen Wirtschaftsforschungsinstitute am Donnerstag in Berlin ihr Frühjahrsgutachten vor. Zuletzt hatten zahlreiche Ökonomen ihre Konjunkturprognosen für Deutschland teils deutlich nach unten korrigiert.

+++ NordLB präsentiert Bilanz +++

Die angeschlagene Norddeutsche Landesbank (NordLB) legt am Donnerstag ihre Geschäftszahlen vor. Mit Spannung wird erwartet, ob sie sich auch detailliert zu ihrer Neuausrichtung äußert. Am Vortag hatten ihre Träger der Bankenaufsicht in Frankfurt/Main ihr neues Geschäftsmodell präsentiert. (dpa)