merken

83-Jähriger bleibt weiter vermisst

Der Mann aus Steinigtwolmsdorf wurde am 7. Februar das letzte Mal gesehen. Seitdem wird mit großem Aufwand nach ihm gesucht.

© Polizei

Steinigtwolmsdorf. Bereits seit dem 7. Februar wird ein 83-jähriger Mann aus Steinigtwolmsdorf vermisst. Seit dem 8. Februar läuft die Suche nach Heinz Eckert auch mithilfe der Öffentlichkeit. Laut Polizei sind seitdem mehrere Meldungen aus der Bevölkerung eingegangen. Zeugen meinten, den Vermissten eventuell gesehen zu haben. „Den Hinweisen gingen Polizeibeamte unverzüglich nach“, sagt Polizeisprecherin Madeleine Urban. Daraufhin seien nochmals Flächensuch- und Personenspürhunde zum Einsatz gekommen. Die Suche konzentrierte sich im Bereich des Valtenberges und des sogenannten „Nordkaps“ (das ist der nördlichste Punkt der Tschechischen Republik im Hohwald). Auch diese umfangreichen und zeitintensiven Suchen für die Einsatzkräfte und Hunde seien ergebnislos geblieben, berichtet die Polizeisprecherin.

Anzeige
Leise rieseln die Rabatte

Unschlagbare Angebote im Advent für Löbau und Zittau. Finden Sie hier satte Rabatte und die besten Angebote für die Region.

Daher erneuert die Polizei ihren Aufruf an die Bevölkerung: Wer Heinz Eckert möglicherweise gesehen hat oder seinen Aufenthaltsort kennt, wird gebeten, sich unter 03591 3560 oder bei jeder andren Polizeidienststelle zu melden. Er hat sein Wohnhaus am Hohwaldweg am Morgen des 7. Februar verlassen. Er ist etwa 1,60 Meter groß, schlank und hat kurzes, graues Haar mit einer Stirnglatze. Er trägt keine Brille und sehr wahrscheinlich auch kein Mobiltelefon bei sich, womöglich aber das Mobilteil seines Festnetztelefons. Bekleidet sei er vermutlich mit einer blauen Jeans, einem dünnen Arbeitskittel und einer blauen Weste sowie braunen Schuhen, teilt die Polizei mit. (szo)

Polizeirevier Bautzen: 03591 3560