merken

A 17 nach Unfall zeitweilig gesperrt

Ein Lkw kommt am Morgen nahe der Anschlussstelle Heidenau von der Fahrbahn ab. Die Bergung verursachte einen Stau.

© Marko Förster

Pirna/Heidenau. Ein Vierzigtonner (MAN) mit tschechischem Kennzeichen war am frühen Dienstagmorgen auf der A 17 zwischen Pirna und Heidenau Richtung Dresden unterwegs. Kurz vor der Anschlussstelle Heidenau kam der Lkw-Fahrer mit seinem Brummi nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Dabei beschädigte er auf einer Länge von rund 30 Metern die Leitplanke. Geladen hatte der Lkw-Paletten. Mithilfe von zwei Kränen wurde gegen 7 Uhr der Lkw wieder auf die Fahrbahn gehievt. Die Autobahn musste dafür zeitweilig gesperrt werden. Außerdem war der die rechte Spur während der Bergungsarbeiten gesperrt. Es bildete sich Stau. Der Fahrer kam offenbar mit dem Schrecken davon. Der in der Front völlig demolierte Lkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Ausgelaufener Diesel verunreinigte die Fahrbahn. Die Polizei ermittelt zur Unfallursache. (SZ)

Brummi kommt von Autobahn ab

Der Lkw durchbrach die Leitplanke und landete im Graben.
Der Lkw durchbrach die Leitplanke und landete im Graben.
Mit schwerer Technik musste er geborgen werden.
Mit schwerer Technik musste er geborgen werden.
Zwei Kräne waren dafür erforderlich.
Zwei Kräne waren dafür erforderlich.
Der Brummi wurde später abgeschleppt.
Der Brummi wurde später abgeschleppt.
Ausgelaufener Kraftstoff verunreinigte die Fahrbahn. Der Verkehr musste an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.
Ausgelaufener Kraftstoff verunreinigte die Fahrbahn. Der Verkehr musste an der Unfallstelle vorbeigeführt werden.
Anzeige
Content Sales Manager (m/w/d) gesucht!
Content Sales Manager (m/w/d) gesucht!

Die DDV Media sucht für ihre Standorte Bautzen, Görlitz, Pirna und Meißen kreative Verstärkung.