Merken

Abbiegen auf Meißner Straße geregelt

Was der Wintereinbruch verhindert hat, wurde jetzt endlich neben den Landesbühnen nachgeholt.

Von Peter Redlich
 1 Min.
Teilen
Folgen
An der Kreuzung auf der Meißner Strasse unweit der Landesbühnen wurden jetzt Markierungen aufgebracht.
An der Kreuzung auf der Meißner Strasse unweit der Landesbühnen wurden jetzt Markierungen aufgebracht. © Archiv: Norbert Millauer

Radebeul/Coswig. Seit auf der Meißner Straße gebaut wird, biegen viele Fahrer landwärts einerseits in die Paradiesstraße ab. Andererseits wollen nicht wenige nach den Landesbühnen in die Weintraubenstraße, um über Kötzschenbroda Richtung Westen, Coswig und nach Meißen zu gelangen. Dabei nervte die Autofahrer in den letzten Tagen, dass sie an der Kreuzung Meißner Straße, Weintraubenstraße extrem lange warten mussten und Fahrzeuge Richtung Osten oftmals mehrfach freie Fahrt bekamen, bevor die Abbieger dran waren.

Auf die Nachfrage von Stadtrat Wolfgang Jacobi (CDU) erklärte Ingolf Zill von der Radebeuler Verkehrsbehörde, dass die Ursache falsches Aufstellen der Fahrzeugführer vor der Ampel war, weil die Markierungen auf der Meißner Straße fehlten. Diese Markierungen sind jetzt aufgebracht worden. Die Baustellenampel funktioniert.

Wegen des Wintereinbruchs mit Schnee konnten die gelben Streifen und Kreuze nicht eher auf dem Asphalt angebracht werden, sie hätten nicht gehalten, so Ingolf Zill.