merken

Riesa

Abstand im Kaufland

An der Supermarktkasse stehen Wartende oft recht nah beieinander. In der Elbgalerie wird darauf geachtet, dass es anders ist.

Die Warteschlange an der Kasse im Riesaer Kaufland ist derzeit teils besonders lang. Neue Abstandsregeln wegen Corona sind der Grund. Die gebotene Distanz zum Vordermann ist per Klebestreifen auf dem Boden markiert.
Die Warteschlange an der Kasse im Riesaer Kaufland ist derzeit teils besonders lang. Neue Abstandsregeln wegen Corona sind der Grund. Die gebotene Distanz zum Vordermann ist per Klebestreifen auf dem Boden markiert. © privat

Riesa. Im Kaufland in der Riesaer Elbgalerie wird dieser Tage nicht nur darauf gehofft, dass Kunden an der Kasse mehr Abstand zum Vordermann halten. Mit Klebeband wird den Wartenden vorgegeben, wo sie Halt zu machen haben. Wie Augenzeugen berichten, achtet auch eine Sicherheitskraft darauf, dass sich die Menschen an die Vorgabe halten. 

Körperlichen Abstand von etwa zwei Meter zu wahren, gilt als eine der wichtigen Maßnahmen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. (SZ)

Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Zum Thema Coronavirus im Landkreis Meißen berichten wir laufend aktuell in unserem Newsblog.