merken

Freital

Abstimmung zu neuem Verein erst 2020

Drei Freitaler Klubs wollen sich zum dann wohl größten Sportverein im Landkreis zusammenschließen. Die finale Entscheidung fällt im nächsten Jahr.

© Symbolfoto: dpa

Die abschließende Abstimmung zu einer Fusion von drei Freitaler Klubs mit rund 1.500 Mitgliedern zum dann womöglich größten Sportverein im Landkreis soll erst im kommenden Jahr stattfinden. „Das ist das Ziel“, sagt Lutz Niebel, Präsident vom FV Blau-Weiß Stahl Freital. Der Fußballverein könnte im Juli 2020 mit der SG Motor Freital und dem Hainsberger SV zum neuen Großverein fusionieren (SZ berichtete).

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Wohnideen begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Küchen- und Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Vor der finalen Entscheidung bei Mitgliederversammlungen der drei Vereine im neuen Jahr stehe vermutlich im Oktober zunächst eine Vorabstimmung an. Bei diesem Treffen der drei Vereine gehe es um Details einer anvisierten neuen Satzung, so etwa zu Vereinsnamen, -farben und anderen Fragen. Die Klubs hatten sich entschieden, die Fusion mit Blick auf eine Bündelung personeller – meist ehrenamtlicher – Kräfte und der Schaffung professioneller Leistungsstrukturen zu prüfen. (SZ/skl)

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Weg frei für Freitaler Superverein

Hainsberger SV, Stahl und Motor Freital sollen 2020 zusammengehen. Die erste Hürde auf dem Weg dorthin ist genommen.