merken
Weißwasser

Abtauchen in die abenteuerliche Lesewelt

Ab 6. Juli startet der sächsische Buchsommer in der Bibliothek Weißwasser. Die Vorbereitung läuft bereits auf Hochtour.

Beim Lesesommer bekommen Schüler ab 11 Jahren so einen Bücherbeutel, einen Pass und Preise, wenn sie drei Bücher in den Ferien gelesen haben.
Beim Lesesommer bekommen Schüler ab 11 Jahren so einen Bücherbeutel, einen Pass und Preise, wenn sie drei Bücher in den Ferien gelesen haben. © Sabine Larbig

Lesen ist Kino und Abenteuer im Kopf. Lesen ist zudem für die persönliche und berufliche Entwicklung eines Menschen eine Grundvoraussetzung. Um gerade Kindern und Jugendlichen zwischen 10 und 16 Jahren im Zeitalter von Playstation, Hörbuch und Computerwelt Lust auf Lesen zu machen, gibt es – neben Anregungen im Schulunterricht – viele Leseförderprojekte. Eines ist der „Buchsommer Sachsen“, den es seit neun Jahren in den öffentlichen Bibliotheken und somit auch in Weißwasser gibt.

In der Zeit vom 6. Juli bis 11. September findet der diesjährige Buchsommer statt. „Wir haben dafür eigens die neuesten und gefragtesten Titel auf dem Buchmarkt eingekauft, sie gekennzeichnet und in spezielle Bücherregale gestellt“, erklärt Ronny Michler, verantwortlich für den Kinder- und Jugendbereich in der Stadtbibliothek Weißwasser mit Zweigstelle Krauschwitz. Ob Fantasy, Liebesgeschichten, Romane oder Sachbücher – unter dem Angebot ist sicher auch für den größten Lesemuffel etwas dabei.

Klinik Bavaria Kreischa
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN
PERSPEKTIVEN SCHAFFEN – TEAMGEIST (ER-)LEBEN

Wir sind die KLINIK BAVARIA Kreischa - eine der führenden medizinischen Rehabilitationseinrichtungen in Ostdeutschland.

Das ist wichtig, um Kinder, insbesondere Jungs und Oberschüler, für’s Lesen vonBücher zu begeistern. Denn laut einer Pisa-Studie von 2012 erbringen 20 Prozent der Jungen schwache Leseleistungen, während es unter Mädchen nur 9 Prozent sind. Daran, und dass sich der Buchsommer gezielt an Oberschüler wendet und bei der Sommerleseaktion zwei Drittel der Teilnehmer Mädchen sind, hat sich wenig geändert. In der Region wird die Aktion dennoch gut angenommen. „In Weißwasser und Krauschwitz nehmen durchschnittlich 150 Kinder am Buchsommer teil“, weiß Ronny Michler, der auch in diesem Jahr von dieser Teilnehmerzahl ausgeht.

„Noch können sich interessierte Kinder und Jugendliche, auch jene, die keine Bibliotheksnutzer sind, bei uns für die Teilnahme anmelden. Das lohnt sich übrigens echt“, appelliert Michler. Denn, so der Bibliothekar weiter, wer bei der Aktion mitmache, erhalte nicht nur kostenlos drei topaktuelle Bücher nach eigener Wahl als Starterpaket, sondern auch einen Clubausweis und ein Logbuch. „Wer die Bücher bis zum Ende der Sommerferien gelesen und wieder abgegeben hat, erhält einen Eintrag ins Logbuch und ein Zertifikat und hat damit die Chance auf tolle Preise.“

Nun einen kleinen Wermutstropfen gibt es 2020. Wegen der noch bestehenden Corona-Einschränkungen in den öffentlichen Bibliotheken finden nicht nur in Weißwasser in diesem Jahr keine öffentlicher Startschüsse des Buchsommers, Autorenlesungen oder Mitmachnachmittage und auch keine Abschlusspartys statt. Aber die Preise gibt es in jedem Fall. Die werden, wie die gesamte Leseförderaktion, durch die finanzielle Unterstützung des sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst und Sponsoren möglich. Denn Ziel ist es, die Zusammenarbeit von Schulen und Bibliotheken weiter zu intensivieren, weshalb das Landesamt für Schule und Bildung aktiv in das Projekt einbezogen ist.

Auch für die Bibliotheken selbst ist die Aktion ein Gewinn. Allein im Buchsommer 2018 konnten 103 sächsische Einrichtungen 10.890 Bücher im Wert von 126.632,61 Euro anschaffen – darunter auch die Stadtbibliothek Weißwasser mit ihrer Zweigstelle an der Oberschule in Krauschwitz.

Anmeldungen für den Buchsommer: Stadtbibliothek Weißwasser, 103576 2166818 oder [email protected]

Mehr Nachrichten aus Weißwasser und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Weißwasser