merken

Abwasser-Elbtunnel kurz vor Freigabe

Ende dieses Monats beginnt der Probebetrieb der 12,5 Kilometer langen Abwasser-Druckleitung von Wilsdruff nach Dresden-Kaditz.

Dresden. Ende dieses Monats beginnt der Probebetrieb der 12,5 Kilometer langen Abwasser-Druckleitung von Wilsdruff nach Kaditz. Extra dafür musste neben der Kemnitzer Autobahnbrücke ein Rohrtunnel unter der Elbe gebaut werden. „Alle Leitungsarbeiten sind abgeschlossen“, sagt Norman Wonka von der Stadtentwässerung Dresden. Als Teamleiter ist er für das Zehn-Millionen-Projekt zuständig. Zuletzt wurde noch der 200 Meter lange Abschnitt zwischen der Straße Pfaffengrund und den Kemnitzer Elbwiesen fertiggestellt. In einem alten Regenüberlauf-Kanal unterquert die Leitung die Meißner Landstraße und die benachbarte Eisenbahntrasse.

Jetzt werden noch die Baugruben an beiden Enden dieser Trasse verfüllt, mit Betonabdeckungen verschlossen und die Oberfläche wieder hergestellt. Spätestens Mitte Dezember sollen die letzten Arbeiten beendet sein. Dann wird es keine Einschränkungen auf dem Elberadweg und jenseits der B 6 auf der halb gesperrten Straße Pfaffengrund mehr geben. (SZ/phi)

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Was? Ein Suzuki? Klar, ist cool!

Viel Esprit und frischer Charme - deshalb ist das Energiebündel Suzuki Swift so beliebt.

Osterüberraschung