merken

Abwasser wird billiger

Nach der Preiserhöhung in Heidenau vor fünf Jahren geht es nun in die andere Richtung. Und das in Größenordnungen.

© Symbolbild: dpa

Von Heike Sabel

Heidenau. Die Heidenauer können sich freuen. Die Gebühren für Abwasser und Regenwasser sinken auf ein historisches Tief. Rückwirkend ab Januar dieses Jahres wird für den Kubikmeter Abwasser ein Euro berechnet, für den Quadratmeter versiegelte Fläche bei der Regenwassergebühr jährlich nur noch 67 Cent. Das sind die nach der aktuellen Kalkulation derzeit höchstzulässigen Beträge. Sie liegen noch unter denen vor der Erhöhung vor fünf Jahren. Damals stiegen die Gebühren von 1,17 auf 1,65 Euro beim Abwasser und beim Regenwasser von 79 Cent auf 1,17 Euro.

Anzeige
Sommer, Sonne, Sonnencreme
Sommer, Sonne, Sonnencreme

Hier erfährst Du welchen Schutz und welche Pflege Deine Haut in den heißen Monaten wirklich braucht.

Im Vergleich zu umliegenden Kommunen hat Heidenau den Abstand beim Abwasserpreis vergrößert. In Dohna werden derzeit 2,09 Euro pro Kubikmeter Abwasser fällig, in Bad Gottleuba-Berggießhübel sind es 3,11 Euro. Das Regenwasser ist in Dohna und Bad Gottleuba-Berggießhübel billiger als in Heidenau – Dohna berechnet 27 Cent, der Doppelkurort 51 Cent.

Die am Donnerstag im Heidenauer Stadtrat ohne Diskussion beschlossenen neuen Gebühren sollen für fünf Jahre gelten. Spätestens dann muss wieder neu kalkuliert werden. Ob das Auf und Ab dann weitergeht, ist nicht absehbar. Vor fünf Jahren hatte auch keiner mit einer so drastischen Gebührensenkung gerechnet. Die in diesem Jahr bisher zu viel gezahlten Gebühren werden mit der vierten Jahresrate verrechnet, kündigt die Stadt an.