merken

Kamenz

Accumotive: Betriebsrat vergrößert

19 Mitglieder vertreten jetzt die 2.500 Mitarbeiter des Kamenzer Unternehmens. Besonders ein Problem muss angegangen werden.

Der neue Betriebsrat der Accumotive in Kamenz.
Der neue Betriebsrat der Accumotive in Kamenz. © IG Metall

Kamenz. Aus 19 Mitgliedern besteht der neue Betriebsrat der Accumotive Kamenz. Das Gremium ist in der vergangenen Woche gewählt worden, teilt die IG Metall mit. Die Neuwahl war nötig, weil in dem Unternehmen mittlerweile 2.500 Mitarbeiter beschäftigt sind.

„Wir haben durch unsere Größe im Betriebsrat nun noch viel mehr Möglichkeiten um das Beste für unser Kolleginnen und Kollegen rauszuholen. Vor allem den hohen Leiharbeiteranteil müssen wir angehen, denn unsere Kolleginnen und Kollegen wollen einen Job mit Perspektive und keine prekäre Beschäftigung“, sagte der Betriebsratsvorsitzende, Stephan Lauckner.

Bestens versorgt in der Altmarkt-Galerie Dresden

Zur Sicherstellung der öffentlichen Nahversorgung sind viele Shops für Sie weiterhin erreichbar und geöffnet.

Vergangene Woche trafen sich der neu gewählte Betriebsrat zu einer zweitägigen Klausur. Deren Ziel war es, die künftige Arbeit zu strukturieren und sie im Interesse der Beschäftigten zu organisieren. Schwerpunkte lagen  auf dem starken Personalaufbau und der zukünftigen Ausrichtung der Accumotive.

„Die Accumotive ist für uns ein besonders wichtiger Betrieb, in Ostsachsen. Wir haben es im letzten Jahr geschafft, zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen den Flächentarifvertrag einzuführen. Jetzt müssen wir den Betrieb auch weiter stabilisieren und ausbauen. Kamenz muss zu einem Standort werden an dem man nicht vorbeikommt, wenn es um Elektromobilität geht. Das werden wir zusammen mit unseren Betriebsräten und Mitgliedern in den nächsten Monaten angehen“, so Jan Otto, Erster Bevollmächtigter der IG Metall Ostsachsen. (SZ)

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.