merken

Pirna

Acht Hühner sterben bei Brand

Mehrere Bäume und ein Hühnerstall in Dohma bei Pirna standen in der Nacht in Flammen. Für die Tiere kam jede Hilfe zu spät.

Mitten in der Nacht geriet der Hühnerstall in Pirna in Brand.
Mitten in der Nacht geriet der Hühnerstall in Pirna in Brand. © Marko Förster

Feueralarm in der Nacht zu Mittwoch im Dohmaer Ortsteil Cotta A. Kurz nach 4.30 Uhr bemerkte ein Anwohner einen Brand auf seinem Grundstück. Mehrere Nadelbäume standen hinter dem Wohnhaus bereits in Flammen, der Hühnerstall sowie ein Holzstapel wurden ebenfalls von den Flammen erfasst. Die Feuerwehren aus Cotta, Dohma, Pirna-Neundorf und Berggießhübel rückten mit insgesamt 24 Einsatzkämpfen. Drei Trupps unter Atemschutz löschten den Brand mit Wasser und später auch mit Schaum. Der Stall, in dem acht Hühner lebten, brannte völlig nieder. Laut SZ-Informationen kam für die Tiere jede Hilfe zu spät. Sie verendeten in den Flammen. Ein rund 30 Meter entfernter Holzstapel ging ebenfalls in Flammen auf. Ein zweiter Holzstapel auf einem Nachbargrundstück entzündete sich wahrscheinlich durch Funkenflug.

Rauf auf den Sattel

Fit unterwegs und immer auf der Suche nach etwas Sehenswertem? Auf unserer Themenwelt Fahrrad gibt es ganz viel zu entdecken!

Die Polizei ermittelt zur Brandursache. Die Hauptstraße in Cotta A in Höhe des Schlosses Cotta wurde während der Löscharbeiten bis gegen 7.30 Uhr am Mittwoch voll gesperrt. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden.

Mehrere Bäume, ein Holzstapel und ein Hühnerstall: Die Feuerwehr konnte den Brand in der Nacht letztlich unter Kontrolle bringen.
Mehrere Bäume, ein Holzstapel und ein Hühnerstall: Die Feuerwehr konnte den Brand in der Nacht letztlich unter Kontrolle bringen. © Marko Förster

Für Informationen zwischendurch aufs Handy können Sie sich unter www.szlink.de/whatsapp-regio anmelden. Oder