Infomercial

AdTech-Unternehmen HYGH AG nimmt bundesweit Fahrt auf

Der Zukunftsmarkt Digitale Außenwerbung (DOoH – Digital Out of Home) wurde bis 2019 von wenigen Großunternehmen beherrscht. Kleinen und mittelständischen Betrieben, Einzelhändlern und Selbstständigen blieb der Marktzugang aufgrund der sehr hohen Minimalvolumina weitestgehend versperrt. Das AdTech-Unternehmen HYGH AG ging 2019 mit einem unkomplizierten Alternativangebot an die Öffentlichkeit, sammelte innerhalb kurzer Zeit das Startkapital über Blockchain-basiertes Crowdfunding ein – und startet 2021 nun die bundesweite Expansionsphase.

 3 Min.
© Bildquelle: HYGH

Unmittelbar nach der erfolgreichen Initialfinanzierung konnte als Hardware-Partner der Premium-Display-Hersteller Samsung mit an Bord geholt werden. In Berlin wurde die Anzahl der installierten Werbe-Bildschirme zum Anfang des Jahres von 250 auf 450 erhöht, im Februar begann die Ausstattung von Flächen in Köln, für März ist der Start in Hamburg geplant, weitere deutsche Metropolen folgen sukzessive. Parallel zur Ausweitung des Display-Netzwerks werden die Bildschirme bezüglich Größe und Brillanz weiter aufgerüstet. Die Erstausstattungen umfassten Samsung-Geräte mit einer Bildschirmdiagonale von 46 Zoll, das Upgrade stellen 55 Zoll Bildschirme mit einem extremen Helligkeitswert und einem sehr hohen Kontrast dar. Passanten können so selbst bei direkt einfallendem gleißendem Sonnenlicht die Inhalte der HYGH AG Werbepartner problemlos betrachten.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Das Gründertrio Fritz Frey, Vincent Müller und Antonius Link wendet sich mit seiner Kombination aus Display-Netzwerk und unkompliziertem Buchungs-Portal an bundesweit engagierte Unternehmen wie N26, aber auch ganz bewusst an regionale Einzelkämpfer, kleine Geschäfte und unabhängige Special Interest Händler. Aus eigener, bitterer Erfahrung kennen die Berliner das Gefühl, von Marktführern nicht ernst genommen zu werden. Ursprünglich planten die drei Geschäftsführer der HYGH AG, für den Launch eines anderen Unternehmens digitale Außenwerbung im Umfang von knapp 50.000 Euro zu buchen. Als Werbebudget für ein junges Unternehmen wahrlich kein Pappenstiel – aber doch immer noch zu wenig, um bei den marktdominierenden Anbietern überhaupt einen ersten Gesprächstermin zu vereinbaren. Zudem erlaubten die starren und weit im Voraus zu buchenden Kampagnen keine flexible und auf lokale Zielgruppen zugeschnittene Werbe-Segmentierung.

Als Vollblut-Unternehmer, die entsprechende Hürden als Herausforderungen und nicht als Stopp-Signal ansehen, gründeten Frey, Müller und Link mit der HYGH AG 2019 kurzentschlossen selbst ein Außenwerbe-Unternehmen. In Berlin laufen bereits erfolgreich ein City-Netzwerk sowie das Premium-Netzwerk am prestigeträchtigen Kurfürstendamm. Die eigenentwickelte Plattform führt Interessenten intuitiv durch den Buchungs- und Freischaltungs-Prozess. Die langlebigen Samsung-Bildschirme stellen nicht die einzige Display-Option dar. Als "AirBnB-Ansatz" bezeichnet Fritz Frey die Möglichkeit, auch bereits vor Ort vorhandene Projektionsflächen einzubinden. Wer ein Display oder den Platz zum Aufstellen der Displays der HYGH AG zur Verfügung stellt, wird an den Einnahmen beteiligt. Werbetreibende schätzen besonders die enorme Flexibilität des AdTechs aus Berlin (AdTech ist ein Kunstwort und die Kurzform für Advertising Technology – technologiegetriebenes Start-up aus dem Bereich Werbung) sowie die Möglichkeit, sehr kurzfristig und hyperlokal die Kunden anzusprechen.

Im Zuge der bundesweiten Expansion spüren die Berliner auch keine Geschwindigkeitseinbußen aufgrund der sich wieder verschärfenden, pandemiebedingten Kontakteinschränkungen, sondern nehmen sogar ein überdurchschnittlich zunehmendes Interesse bei stationären Einzelhändlern wahr. Diese suchen händeringend nach Möglichkeiten, wieder in den persönlichen Austausch mit ihren Kunden eintreten zu können.

Mehr zum Thema Arbeit und Bildung