merken

Äpfel, Chöre, Drachen, Geister

Sie brauchen noch eine Anregung, was Sie am Wochenende unternehmen können? Wir haben hier ein paar Tipps.

© Symbolfoto: dpa

Apfelfest und Feuerwehrmesse, Gruselnachmittag und Treff der Mopedfans, Modelleisenbahnschau und Chorkonzert – es ist allerhand los am Wochenende in der Region um Bautzen und darüber hinaus. Wir haben hier ein paar Tipps.

Tipps für das Wochenende

Verein zeigt Modellbahnanlagen   Bischofswerda.  Mit dem Herbst beginnt die Zeit der Modellbahnausstellungen. Mehrere Vereins- und Heimanlagen stellt der Verein Eisenbahnfreunde Pichoblick aus Wilthen an diesem Wochenende in Bischofswerda vor. Die Ausstellung im ehemaligen Pennymarkt, Stolpener Straße 4, ist am Sonnabend von 13 bis 19 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17.30 Uhr geöffnet. Für Erwachsene kostet der Eintritt 2,50 Euro, für Kinder 1,50 Euro. Eine Familienkarte kostet sieben Euro. Zu sehen ist unter anderem eine zwölf Meter lange HO-Anlage, die zu großen Teilen Eisenbahngeschichte der DDR dokumentiert. Dabei handelt es sich um eine eingleisige Nebenbahn.   Eine TT-Anlage in U-Form, gestaltet für die Zeit von 1990 bis zur Gegenwart, ist ein weiteres Highlight. Neben Fahrzeugen, die heute das Bild der Bahn bestimmen, kommen auch ältere Modelle zum Einsatz. Eine Gartenbahn sowie mehrere Heimanlagen runden die zweitägige Modellbahnschau ab.
Verein zeigt Modellbahnanlagen Bischofswerda. Mit dem Herbst beginnt die Zeit der Modellbahnausstellungen. Mehrere Vereins- und Heimanlagen stellt der Verein Eisenbahnfreunde Pichoblick aus Wilthen an diesem Wochenende in Bischofswerda vor. Die Ausstellung im ehemaligen Pennymarkt, Stolpener Straße 4, ist am Sonnabend von 13 bis 19 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17.30 Uhr geöffnet. Für Erwachsene kostet der Eintritt 2,50 Euro, für Kinder 1,50 Euro. Eine Familienkarte kostet sieben Euro. Zu sehen ist unter anderem eine zwölf Meter lange HO-Anlage, die zu großen Teilen Eisenbahngeschichte der DDR dokumentiert. Dabei handelt es sich um eine eingleisige Nebenbahn. Eine TT-Anlage in U-Form, gestaltet für die Zeit von 1990 bis zur Gegenwart, ist ein weiteres Highlight. Neben Fahrzeugen, die heute das Bild der Bahn bestimmen, kommen auch ältere Modelle zum Einsatz. Eine Gartenbahn sowie mehrere Heimanlagen runden die zweitägige Modellbahnschau ab.
Churfürstliches Weinbergfest   Radebeul. Verschiedene Lustbarkeiten erwarten die Besucher des 2. Churfürstlichen Weinbergfestes anno 1672 am Wochenende in der Radebeuler Hoflößnitz. Zu erleben sind: 12 und 15 Uhr ein Winzer- und Jagdaufzug mit der Jagdgöttin Diana, barocke Folkmusik, Winzertänze, Hornbläser, Schlossführungen, Falknershows sowie ein Kinderprogramm mit Naturdruckwerkstatt, historischem Karussell und anderem.   Sa./So., jeweils 11 bis 19 Uhr, Eintritt frei
Churfürstliches Weinbergfest Radebeul. Verschiedene Lustbarkeiten erwarten die Besucher des 2. Churfürstlichen Weinbergfestes anno 1672 am Wochenende in der Radebeuler Hoflößnitz. Zu erleben sind: 12 und 15 Uhr ein Winzer- und Jagdaufzug mit der Jagdgöttin Diana, barocke Folkmusik, Winzertänze, Hornbläser, Schlossführungen, Falknershows sowie ein Kinderprogramm mit Naturdruckwerkstatt, historischem Karussell und anderem. Sa./So., jeweils 11 bis 19 Uhr, Eintritt frei
Ein Hauch von Fernweh  Dresden. Das Street Food & Craft Beer Festival lädt von Freitag bis Sonntag zu einer kulinarischen Weltreise quer durch alle Länder und Kontinente in den Dresddner Ostrapark ein. An mehr als 70 Ständen und Foodtrucks können viele ausgefallene Köstlichkeiten probiert werden. Dazu gibt es eine exklusiveAuswahl der besten Craft Beer Sorten. Für einen entspannten Genuss sorgen großzügige Sitzmöglichkeiten sowie Live- und DJ-Musik.    Fr.: 14 - 22, Sa.: 11 - 22, So.: 11 - 20 Uhr; Kulturbeitrag: 3 Euro, www.streetartevent.com
Ein Hauch von Fernweh Dresden. Das Street Food & Craft Beer Festival lädt von Freitag bis Sonntag zu einer kulinarischen Weltreise quer durch alle Länder und Kontinente in den Dresddner Ostrapark ein. An mehr als 70 Ständen und Foodtrucks können viele ausgefallene Köstlichkeiten probiert werden. Dazu gibt es eine exklusiveAuswahl der besten Craft Beer Sorten. Für einen entspannten Genuss sorgen großzügige Sitzmöglichkeiten sowie Live- und DJ-Musik. Fr.: 14 - 22, Sa.: 11 - 22, So.: 11 - 20 Uhr; Kulturbeitrag: 3 Euro, www.streetartevent.com
Saisonschluss bei der Waldeisenbahn  Weißwasser.  Am Wochenende beendet die Waldeisenbahn Muskau mit Volldampf die Saison. Besucher sind noch einmal herzlich eingeladen, auf beiden Strecken von Weißwasser nach Bad Muskau und Kromlau die Dampflokomotiven in Aktion zu erleben. Der Museumsbahnhof und der Abenteuerspielplatz sind geöffnet.   Sa. und So. 10 - 19 Uhr, Bahnhof Weißwasser-Teichstraße 1. www.waldeisenbahn.de
Saisonschluss bei der Waldeisenbahn Weißwasser. Am Wochenende beendet die Waldeisenbahn Muskau mit Volldampf die Saison. Besucher sind noch einmal herzlich eingeladen, auf beiden Strecken von Weißwasser nach Bad Muskau und Kromlau die Dampflokomotiven in Aktion zu erleben. Der Museumsbahnhof und der Abenteuerspielplatz sind geöffnet. Sa. und So. 10 - 19 Uhr, Bahnhof Weißwasser-Teichstraße 1. www.waldeisenbahn.de
Baumesse mit über 120 Ausstellern  Löbau.  Der Herbst klopft an die Tür, die Außenarbeiten kommen witterungsbedingt zum Erliegen. Viele stellen sich vielleicht jetzt die Frage, wie der Traum vom eigenen Kamin verwirklicht werden kann, welche Fliesen das Bad am schönsten wirken lassen oder wie man sein Eigenheim am besten gegen Einbruch schützt. Wenn etwas davon zutrifft, ist die 4. LöBAU bis Sonntag genau richtig. Besucher können sich diverse Anregungen für Ihre Bauprojekte holen. Über 120 Aussteller in der Halle und im Freigelände zeigen Wege und Möglichkeiten, den Traum vom Haus zu verwirklichen. An zahlreichen Messeständen und in Fachvorträgen gibt es Informationen über angesagte Produktneuheiten sowie professionelle und individuelle Beratung von Profis der Baubranche.    Fr.-So., jeweils 10 - 18 Uhr, Messepark Löbau, Eintritt 4 Euro (ermäßigt 3 Euro), Kinder frei
Baumesse mit über 120 Ausstellern Löbau. Der Herbst klopft an die Tür, die Außenarbeiten kommen witterungsbedingt zum Erliegen. Viele stellen sich vielleicht jetzt die Frage, wie der Traum vom eigenen Kamin verwirklicht werden kann, welche Fliesen das Bad am schönsten wirken lassen oder wie man sein Eigenheim am besten gegen Einbruch schützt. Wenn etwas davon zutrifft, ist die 4. LöBAU bis Sonntag genau richtig. Besucher können sich diverse Anregungen für Ihre Bauprojekte holen. Über 120 Aussteller in der Halle und im Freigelände zeigen Wege und Möglichkeiten, den Traum vom Haus zu verwirklichen. An zahlreichen Messeständen und in Fachvorträgen gibt es Informationen über angesagte Produktneuheiten sowie professionelle und individuelle Beratung von Profis der Baubranche. Fr.-So., jeweils 10 - 18 Uhr, Messepark Löbau, Eintritt 4 Euro (ermäßigt 3 Euro), Kinder frei
Pillnitzer Apfeltag  Pillnitz. Interessante Informationen rund um Apfel und Birne geben Züchtungsforscher des Pillnitzer Institutes am Sonnabend, 10 bis17 Uhr, in den Gewächshäusern des Julius-Kühn-Instituts auf der Lohmener Straße 10. Neben Führungen im Versuchsfeld, Sortenbestimmung und Verkostung wird auch eine neue Apfelsorte vorgestellt. Außerdem bietet eine Baumschule Bäumchen zum Verkauf an.   www. julius-kuehn.de
Pillnitzer Apfeltag Pillnitz. Interessante Informationen rund um Apfel und Birne geben Züchtungsforscher des Pillnitzer Institutes am Sonnabend, 10 bis17 Uhr, in den Gewächshäusern des Julius-Kühn-Instituts auf der Lohmener Straße 10. Neben Führungen im Versuchsfeld, Sortenbestimmung und Verkostung wird auch eine neue Apfelsorte vorgestellt. Außerdem bietet eine Baumschule Bäumchen zum Verkauf an. www. julius-kuehn.de
Apfelnacht und Apfelfest  Schirgiswalde. Der Apfel, der auf den Plantagen rund um Schirgiswalde wächst, steht im Mittelpunkt des traditionellen Apfelfestes, das am Sonntag in der Spreestadt gefeiert wird. Doch bevor dazu um 13 Uhr am Obermarkt der Startschuss gegeben wird, kann bereits am Sonnabend bei der Apfelnacht getanzt werden. Beginn des musikalischen Programms mit Budgie ist um 18 Uhr am Markt mit Feuerschalen und Apfel-Glühwein. Die Kinder können am Lagerfeuer Knüppelkuchen backen und es gibt eine große Hüpfburg. Am Sonntag findet dann ein buntes Markttreiben statt. Wie immer können die Besucher unter verschiedenen Apfelsorten wählen, die bei der heimischen Firma Stolle-Obst angebaut werden und diese natürlich auch verkosten. Außerdem werden an den Ständen verschiedene Produkte angeboten, die aus Äpfeln hergestellt werden, sowie auch weitere Erzeugnisse aus einheimischer Produktion. Geplant ist auch eine große Traktoren-Parade.
Apfelnacht und Apfelfest Schirgiswalde. Der Apfel, der auf den Plantagen rund um Schirgiswalde wächst, steht im Mittelpunkt des traditionellen Apfelfestes, das am Sonntag in der Spreestadt gefeiert wird. Doch bevor dazu um 13 Uhr am Obermarkt der Startschuss gegeben wird, kann bereits am Sonnabend bei der Apfelnacht getanzt werden. Beginn des musikalischen Programms mit Budgie ist um 18 Uhr am Markt mit Feuerschalen und Apfel-Glühwein. Die Kinder können am Lagerfeuer Knüppelkuchen backen und es gibt eine große Hüpfburg. Am Sonntag findet dann ein buntes Markttreiben statt. Wie immer können die Besucher unter verschiedenen Apfelsorten wählen, die bei der heimischen Firma Stolle-Obst angebaut werden und diese natürlich auch verkosten. Außerdem werden an den Ständen verschiedene Produkte angeboten, die aus Äpfeln hergestellt werden, sowie auch weitere Erzeugnisse aus einheimischer Produktion. Geplant ist auch eine große Traktoren-Parade.
Offenes Eisenbahnmuseum  Dresden. Beim Tag des offenen Eisenbahnmuseums mit Kunst-, Antik- & Trödelmarkt sowie einer Spielzeug- und Modelleisenbahnbörse am Sonntag in Dresden kommen Technikbegeisterte und Eisenbahnfreunde an der Zwickauer Straße gleichermaßen auf ihre Kosten. Führungen, echte Loks zum An- und Reinschauen, Ausstellungen zur Eisenbahngeschichte, Spiel und Spaß für die Kleinen sowie ein großer Flohmarkt samt Spielzeug- und Modelleisenbahnbörse sind die Zutaten für einen spannenden Sonntagsfamilienausflug. Denn am Sonntag laden die IG Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt und der Kunst-, Antik- & Trödelmarkt vom Haus der Presse im Rahmen der Schlösser- und Museums-Tour von 10 bis 18 Uhr ins Eisenbahnmuseum ein. 10.30 Uhr startet am Lokschuppen der erste Rundgang, der stündlich wiederholt wird. Das Außengelände des Eisenbahnmuseums verwandelt sich erstmals zum Kunst-, Antik- und Trödelmarkt.   www.igbwdresden-altstadt.de
Offenes Eisenbahnmuseum Dresden. Beim Tag des offenen Eisenbahnmuseums mit Kunst-, Antik- & Trödelmarkt sowie einer Spielzeug- und Modelleisenbahnbörse am Sonntag in Dresden kommen Technikbegeisterte und Eisenbahnfreunde an der Zwickauer Straße gleichermaßen auf ihre Kosten. Führungen, echte Loks zum An- und Reinschauen, Ausstellungen zur Eisenbahngeschichte, Spiel und Spaß für die Kleinen sowie ein großer Flohmarkt samt Spielzeug- und Modelleisenbahnbörse sind die Zutaten für einen spannenden Sonntagsfamilienausflug. Denn am Sonntag laden die IG Bahnbetriebswerk Dresden-Altstadt und der Kunst-, Antik- & Trödelmarkt vom Haus der Presse im Rahmen der Schlösser- und Museums-Tour von 10 bis 18 Uhr ins Eisenbahnmuseum ein. 10.30 Uhr startet am Lokschuppen der erste Rundgang, der stündlich wiederholt wird. Das Außengelände des Eisenbahnmuseums verwandelt sich erstmals zum Kunst-, Antik- und Trödelmarkt. www.igbwdresden-altstadt.de
Berg- und Wanderlieder erklingen  Pfaffendorf. Am Pfaffenstein auf der Wiese unterhalb des Aufgangs durch das Nadelöhr erklingen am Sonnabend unter dem Motto „Lasst uns wandern in die Welt“ bekannte und neue Berg- und Wanderlieder. Der Männerchor Sächsische Schweiz, Chor des Sächsischen Bergsteigerbundes, veranstaltet sein traditionelles Bergsingen. Instrumentale Unterstützung erhält der Männerchor durch die „Krippentaler Muntermacher“.   7. Oktober, 14 Uhr, Bergsingen des Männerchores „Sächsische Schweiz“ unterhalb des Pfaffensteins
Berg- und Wanderlieder erklingen Pfaffendorf. Am Pfaffenstein auf der Wiese unterhalb des Aufgangs durch das Nadelöhr erklingen am Sonnabend unter dem Motto „Lasst uns wandern in die Welt“ bekannte und neue Berg- und Wanderlieder. Der Männerchor Sächsische Schweiz, Chor des Sächsischen Bergsteigerbundes, veranstaltet sein traditionelles Bergsingen. Instrumentale Unterstützung erhält der Männerchor durch die „Krippentaler Muntermacher“. 7. Oktober, 14 Uhr, Bergsingen des Männerchores „Sächsische Schweiz“ unterhalb des Pfaffensteins
Drachenfest auf dem Berg   Schmölln. Das Schmöllner Drachenfest beginnt am Sonntag, 14 Uhr, auf dem Oberhofberg. Die Anhöhe am Dorfrand, die man über die Straße nach Tröbigau (Fußweg hinterm Friedhof) erreicht, ist ideal fürs Drachensteigen. Die Natur- und Heimatfreunde bewirten die Gäste mit Kaffee, Kuchen und Herzhaftem. „Wir hoffen auf einen schönen Herbsttag“, teilt der Verein mit. Bei Dauerregen fällt die Veranstaltung allerdings aus.
Drachenfest auf dem Berg Schmölln. Das Schmöllner Drachenfest beginnt am Sonntag, 14 Uhr, auf dem Oberhofberg. Die Anhöhe am Dorfrand, die man über die Straße nach Tröbigau (Fußweg hinterm Friedhof) erreicht, ist ideal fürs Drachensteigen. Die Natur- und Heimatfreunde bewirten die Gäste mit Kaffee, Kuchen und Herzhaftem. „Wir hoffen auf einen schönen Herbsttag“, teilt der Verein mit. Bei Dauerregen fällt die Veranstaltung allerdings aus.
Feuerwehrmesse mit Technikschau Dresden. In der Neuen Messe im Dresdener Ostragehege findet noch bis Sonnabend die Messer "Florian" statt, eine Messe für die Feuerwehr, den Zivil- und den Katastrophenschutz. Dabei stehen der fachliche Austausch und die Weiterbildung der Retter und Brandschützer im Mittelpunkt. Zum Messeprogramm gehören unter anderem aber auch Übungen und Präsentationen, die Technikschau mit über 100 Feuerwehren und Rettungsfahrzeugen und ein Fitnesstest der Jugendfeuerwehr. Angebote, die sich auch an alle anderen Messegäste richten.   Feuerwehrmesse Florian,  bis 7. Oktober 2017 in der Messe Dresden, Messering 6, täglich von 9 bis 17 Uhr; Eintritt 8 Euro/Tag, ermäßigt 5 Euro.  www.messe-florian.de
Feuerwehrmesse mit Technikschau Dresden. In der Neuen Messe im Dresdener Ostragehege findet noch bis Sonnabend die Messer "Florian" statt, eine Messe für die Feuerwehr, den Zivil- und den Katastrophenschutz. Dabei stehen der fachliche Austausch und die Weiterbildung der Retter und Brandschützer im Mittelpunkt. Zum Messeprogramm gehören unter anderem aber auch Übungen und Präsentationen, die Technikschau mit über 100 Feuerwehren und Rettungsfahrzeugen und ein Fitnesstest der Jugendfeuerwehr. Angebote, die sich auch an alle anderen Messegäste richten. Feuerwehrmesse Florian, bis 7. Oktober 2017 in der Messe Dresden, Messering 6, täglich von 9 bis 17 Uhr; Eintritt 8 Euro/Tag, ermäßigt 5 Euro. www.messe-florian.de
Mopedfreunde treffen sich  Bautzen. Beim AKF Ersatzteil und Zubehör-Shop an der Dresdener Straße 70 a in Bautzen findet am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr das sogenannte Abgrillen statt, bei dem Mopedfreunde das Ende der Saison feiern. Erwartet werden wieder Hunderte Zweiradfans, die ihre Maschinen präsentieren und über ihre Leidenschaft fachsimpeln wollen. Geplant ist auch eine gemeinsame Ausfahrt, die über Radibor und Großdubrau zurück nach Bautzen führt.
Mopedfreunde treffen sich Bautzen. Beim AKF Ersatzteil und Zubehör-Shop an der Dresdener Straße 70 a in Bautzen findet am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr das sogenannte Abgrillen statt, bei dem Mopedfreunde das Ende der Saison feiern. Erwartet werden wieder Hunderte Zweiradfans, die ihre Maschinen präsentieren und über ihre Leidenschaft fachsimpeln wollen. Geplant ist auch eine gemeinsame Ausfahrt, die über Radibor und Großdubrau zurück nach Bautzen führt.
Airport on Ice startet  Dresden. Schlittschuhfreunde können am Wochenende jeweils von 11 bis 20 Uhr auf der Konferenzebene im Dresdner Flughafen-Terminal in die kommende Eislaufsaison starten. Eine 200 Quadratmeter große Kunststoffeisbahn lädt zum Vergnügen ein und auf der 20 Meter langen Eisstockbahn ist Geschicklichkeit gefragt. Die Eisbahn ist bis 31. Oktober geöffnet.   Eintritt: 4 , ermäßigt 3 Euro;   www.dresden-airport.de      Foto: MICHAEL WEIMER                       /  /
Airport on Ice startet Dresden. Schlittschuhfreunde können am Wochenende jeweils von 11 bis 20 Uhr auf der Konferenzebene im Dresdner Flughafen-Terminal in die kommende Eislaufsaison starten. Eine 200 Quadratmeter große Kunststoffeisbahn lädt zum Vergnügen ein und auf der 20 Meter langen Eisstockbahn ist Geschicklichkeit gefragt. Die Eisbahn ist bis 31. Oktober geöffnet. Eintritt: 4 , ermäßigt 3 Euro; www.dresden-airport.de Foto: MICHAEL WEIMER / /
Geisternacht für Ängstliche  Kleinwelka. Auch an diesem Sonnabend kann man sich im Irrgarten Kleinwelka wieder gruseln. Allerdings in gemäßigter Form. Denn die dritte Auflage der Geisternacht richtet sich vor allem an Familien mit ängstlichen Kindern. Beginn ist deshalb auch bereits um 17 Uhr. Überall trifft man auf gruselige Gestalten. In der Mitte des Irrgartens können die mutigsten Besucher an einem Ratespiel teilnehmen und kleine Preise gewinnen.
Geisternacht für Ängstliche Kleinwelka. Auch an diesem Sonnabend kann man sich im Irrgarten Kleinwelka wieder gruseln. Allerdings in gemäßigter Form. Denn die dritte Auflage der Geisternacht richtet sich vor allem an Familien mit ängstlichen Kindern. Beginn ist deshalb auch bereits um 17 Uhr. Überall trifft man auf gruselige Gestalten. In der Mitte des Irrgartens können die mutigsten Besucher an einem Ratespiel teilnehmen und kleine Preise gewinnen.
Yakari und der Indianeralltag  Radebeul Ein Familiennachmittag mit dem Großen Häuptling Kleiner Bär wird am Sonntag, 15 Uhr, im Radebeuler Karl-May-Museum veranstaltet. Anhand der Trickfilmserie Yakari erforscht das Museumsmaskottchen mit den Besuchern die Lebensweise der Rothäute. Wie ihr Alltag in Wirklichkeit aussah, ist im Anschluss in der Dauerausstellung zu erfahren.   So., 15 Uhr, Preise: 1 Euro zusätzlich pro Person zum Eintritt (9/7/3 Euro, Familie 20 Euro)
Yakari und der Indianeralltag Radebeul Ein Familiennachmittag mit dem Großen Häuptling Kleiner Bär wird am Sonntag, 15 Uhr, im Radebeuler Karl-May-Museum veranstaltet. Anhand der Trickfilmserie Yakari erforscht das Museumsmaskottchen mit den Besuchern die Lebensweise der Rothäute. Wie ihr Alltag in Wirklichkeit aussah, ist im Anschluss in der Dauerausstellung zu erfahren. So., 15 Uhr, Preise: 1 Euro zusätzlich pro Person zum Eintritt (9/7/3 Euro, Familie 20 Euro)
JABS
JABS – Euer Zukunftsportal
JABS – Euer Zukunftsportal

Auf JABS erfahrt ihr alles, was für eure Zukunft wichtig wird und wie ihr euch am Besten darauf vorbereitet.