merken

Kamenz

Ärger über Dreckecke

Dosen, Flaschen und Plastabfälle liegen in der Nähe des Kamenzer Kauflands. Auch wenn er nicht schuld ist, darum kümmern muss sich der Eigentümer.

SZ-Leser Peter Schäfer ärgert sich über diesen Müllhaufen an der Muhle-Straße in Kamenz.
SZ-Leser Peter Schäfer ärgert sich über diesen Müllhaufen an der Muhle-Straße in Kamenz. © Peter Schäfer

Kamenz. Peter Schäfer aus Kamenz ärgert sich über eine Müllecke in Kamenz. Die bestehe schon seit längerer Zeit, merkt er an. Niemand räume mal auf. Der ganze Unrat liegt an der Willy-Muhle-Straße neben dem Kaufland. „Könnte sich mal jemand darum kümmern?“, fragt der Leser. Die Stadtverwaltung antwortet: Sie habe den Grundstückseigentümer über die illegale Müllentsorgung informiert. Dieser habe zugesichert, dass er alsbald bei freien Kapazitäten den Müll beseitigen lässt.

In diesem Zusammenhang weist der Grundstückseigentümer darauf hin, dass Flaschen, Dosen, Plasteabfälle nicht irgendwo fallengelassen werden sollten, sondern der Müll in die dafür aufgestellten Behälter gehört. „Diesem Aufruf möchte sich die Stadtverwaltung anschließen. Alle Einwohner müssen ihren Müll ordnungsgemäß trennen und in die Wertstoffcontainer beziehungsweise Papierkörbe oder ihre privaten Mülltonnen entsorgen.“ Wenn alle ein bisschen für Ordnung und Sauberkeit im Stadtgebiet sorgen würden, gäbe es solche Dreckecken nicht. (SZ/ha)

Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Mehr Nachrichten aus Bautzen lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Bischofswerda lesen Sie hier. 

Mehr Nachrichten aus Kamenz lesen Sie hier.