merken

Ärger um gefällte Bäume an der Breiten Straße

Die Pirnaer sind verärgert: In der Innenstadt wurden Bäume gefällt.

© Symbolfoto: dpa

Pirna. Das Aus für mehrere Bäume an der Breiten Straße in der Pirnaer Innenstadt ist auf Kritik gestoßen. Vor allem im sozialen Netzwerk Facebook kocht der Unmut hoch. „So ein Schwachsinn. Die Bäume stehen seit Jahren da und haben nie gestört“, schreibt Andreas Haecker. Auch Jens Tischer beklagt, dass überall nur noch gerodet werde. Und René Fips Fleischer attestiert, es gebe so schon nicht viel Grün. Nun werde das Wenige auch noch weggenommen. Der Ärger entzündet sich an dem Umstand, dass Pirna an der Breiten Straße in der vergangenen Woche zwei Jungbäume fällen ließ, weil ihre Wurzeln in den Baustellenbereich ragten. Zudem fielen entlang der Abwasserkanal-Baustelle drei Linden, weil sie nicht mehr standsicher waren. Warum sie ins Wanken gerieten, ist unklar. Naturschützer hatten indes schon 2017 kritisiert, dass bei den Tiefbauarbeiten die Wurzeln mehrerer Bäume derart massiv beschädigt worden seien, dass sie das Prozedere wohl nicht überleben. Pirna versprach unterdessen, nach Abschluss der Arbeiten Ersatzbäume zu pflanzen. (SZ/mö)

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.