Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Sachsen
Merken

AfD knapp hinter der CDU

Eine neue Umfrage für die Landtagswahl in Sachsen sieht zwischen den beiden Parteien nur zwei Prozentpunkte Unterschied. Der SPD droht ein einstelliges Ergebnis.

Von Tobias Hoeflich
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Sächsische Landtag wird am 1. September neu gewählt.
Der Sächsische Landtag wird am 1. September neu gewählt. © dpa/Sebastian Kahnert

Dresden. Die CDU bleibt in Sachsen stärkste Partei. Laut einer neuen Umfrage des Instituts Insa im Auftrag der Bild-Zeitung kämen die Christdemokraten bei der Landtagswahl auf 28 Prozent. Der Vorsprung zur AfD ist jedoch im Vergleich zur letzten Insa-Umfrage von Anfang April leicht gesunken - von drei auf zwei Prozent. Demnach käme die Alternative für Deutschland derzeit auf 26 Prozent im Freistaat.

Die Linke könnte als drittstärkste Kraft mit 16 Prozent rechnen. Es folgen die SPD mit zehn und Grüne mit neun Prozent. Die FDP, die 2014 den Einzug in den Landtag verpasste, würde laut der Umfrage sechs Prozent erzielen und somit den Wiedereinzug ins Parlament schaffen. Draußen blieben dagegen die Freien Wähler mit drei Prozent. Auf die sonstigen Parteien entfallen zwei Prozent.

Für die repräsentative Umfrage hat Insa zwischen dem 17. und 24. April 1.000 Sachsen befragt. Die Landtagswahl findet am 1. September statt. 

News direkt aufs Handy: Neue Nachrichten bekommen Sie bei uns auch über WhatsApp, den Facebook-Messenger oder Insta. Wie Sie den kostenlosen Newsletter abonnieren, lesen Sie hier.