merken

Bautzen

Ahrens redet in Dresden mit 

CDU, SPD und Grüne loten die Chancen für eine neue sächsische Landesregierung aus. Dabei sitzt jetzt auch Bautzens OB mit am Tisch. 

Der Bautzener OB nimmt jetzt an den Sondierungsgesprächen zur Bildung einer neuen Regierung teil
Der Bautzener OB nimmt jetzt an den Sondierungsgesprächen zur Bildung einer neuen Regierung teil © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Bautzens Oberbürgermeister Alexander Ahrens nimmt für die SPD an den Sondierungsgesprächen zur Bildung einer neuen Landesregierung teil. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wurde Ahrens in die Arbeitsgruppe Inneres und Kommunales berufen. Er soll dort seine  Erfahrungen und Wünsche als Oberbürgermeister einbringen. 

Zwei Wochen nach der Landtagswahl in Sachsen haben CDU, Grüne und SPD Sondierungsgespräche für eine mögliche Koalition aufgenommen. Die jeweils zehn Mitglieder starken Verhandlungsteams trafen sich erstmals am Montag  in Dresden. Die Sondierungen sollen bis Anfang Oktober dauern. Dann entscheiden die Parteien, ob sie Koalitionsverhandlungen aufnehmen. 

Anzeige
Gesundheit durch Innovation

Individuell angepasste, gesunde Zahnimplantate einfach wie für Sie gemacht - nun endlich auch in Dresden.

Neun Arbeitsgruppen wurden gebildet, die sich in den nächsten zwei Wochen mehrmals treffen werden. Sie sollen unter anderem zu Themen wie Inneres, Justiz, Umwelt, Soziales und Bildung gemeinsame Ziele finden. Die Sondierungsgruppe kommt dann erneut am 27. September und am 3. Oktober zusammen.

Am 1. Oktober wird sich der neue Landtag konstituieren. Dann beginnt nach der Landesverfassung die Viermonatsfrist, binnen derer der Ministerpräsident gewählt werden muss. Bis dahin muss dann die Koalition stehen. Scheitert die Wahl des Ministerpräsidenten, gibt es Neuwahlen. (SZ)