merken

Akademie diesmal zeitgleich mit Festival

Das Eröffnungskonzert am 4. August findet erstmals nach vielen Jahren wieder im Schloss statt.

© Moritzburg-Festival

Moritzburg. Das 27. Moritzburg-Festival findet vom 4. bis 18. August statt. Erstmals laufen Akademie und Kammermusikfestival zeitlich parallel. Das Eröffnungskonzert am 4. August wird nach vielen Jahren wieder im Schloss Moritzburg erklingen.

Wie die Festivalleitung in einer Pressemitteilung weiter informiert, wurde der katalanische Dirigent Josep Caballé Domenech zum Chefdirigenten des Moritzburg-Festival-Orchesters ernannt. Gemeinsam mit diesem Klangkörper wird er am 10. August zum ersten Mal im Kulturpalast Dresden auftreten.

Anzeige
Symbolbild Anzeige

Wer suchet, der findet: DRESDNER OSTERN

Die DRESDNER OSTERN findet zum 26. Mal statt und verzaubert an vier Tagen mit Blumen und Blüten alle, die Lust auf Frühling haben. 

Der Künstlerische Leiter Jan Vogler freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem neu ernannten Chefdirigenten: „Josep hat die besondere Fähigkeit, innerhalb kürzester Zeit ein Orchester auf höchstem Niveau zu formen – bestehend aus jungen Musikern unterschiedlicher Nationen, die sich erst in Moritzburg kennenlernen. Als Klangkörper in Rekordzeit zusammenzuwachsen und öffentliche Konzerte zu spielen, ist für die Nachwuchstalente ein großes Erfolgserlebnis.“

Josep Caballé Domenech, 1973 in Barcelona geboren, war mehrfach Gast an der Semperoper. Derzeit besetzt er den Chefposten bei der Colorado Springs Philharmonic und beim Orquesta Filarmónica de Bogotá. 2016 übernahm er erstmals die Probenarbeiten beim Moritzburg-Festival-Orchester und konnte seitdem den künstlerischen Erfolg des Ensembles immer weiter ausbauen.

Hochbegabte Musiker aus allen Kontinenten im Alter von 16 bis 26 Jahren konnten sich bis zum 6. März für die 14. Moritzburg-Festival-Akademie bewerben. Alle Teilnehmer erhalten ein Vollstipendium und präsentieren während der Festivalzeit neben Orchesterwerken auch ein vielseitiges Kammermusikrepertoire. (SZ)