merken

Bautzen

Aktion bei Ontex für 37-Stunden-Woche

Die IG Metall macht Druck vor der nächsten Tarifrunde für die Textilindustrie - auch bei Ontex in Großpostwitz.

Die IG Metall macht Druck vor der nächsten Tarifrunde. © André Schulze

Großpostwitz/Bautzen. Etwa 150 Beschäftigte des Textilbetriebes Ontex in Großpostwitz verbrachten ihre Mittagspause am Dienstag vor dem Werkstor. Unter dem Motto „37 – Mehr Zeit zum Leben“ setzten sie ein Zeichen für die schrittweise Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit von 40 auf 37 Stunden. Diese gehört zu den Zielen der Industriegewerkschaft Metall in der aktuellen Tarifrunde für Ostdeutschland. Die Gewerkschaft fordert außerdem ein Lohnplus von sechs Prozent.

An diesem Mittwoch steht in Zwickau die dritte Tarifverhandlung an. „Die Auftragslage ist gut – und trotzdem ist es für die Unternehmen in Sachsen schwer, adäquate Fachkräfte zu finden“, erklärte Eileen Müller, Gewerkschaftssekretärin der IG Metall Ostsachsen. „Das liegt eindeutig daran, dass die Arbeitsbedingungen hier nicht so sind, wie sie sein müssten. Deshalb fordern wir eine deutliche Arbeitszeitreduzierung und ein höheres Entgelt – die Arbeitgeber müssen sich jetzt bewegen. Das Angebot, welches uns bisher vorgelegt wurde, ist unterirdisch.“

Anzeige

OSTRALE Biennale O19

Die zweite Biennale und 12. OSTRALE widmet sich ab dem 11. Juni bis zum 1. September dem Leitgedanken „ismus“.

30 Jahre nach dem Fall der Mauer müssten die Arbeitsbedingungen im Osten endlich an die im Westen angeglichen werden, sagte Eileen Müller. (SZ/tbe)