merken

Aktionsstart für eine saubere Stadt

Am Sonnabend reinigen Dresdner den Zoo. Putztermine im ganzen Stadtgebiet folgen.

© Sven Ellger

Von Juliane Richter

Die Putzaktion „Sauber ist schöner“ hat sich längst etabliert. An diesem Sonnabend beginnt die zehnte Auflage – traditionell mit einem Putztreff im Zoo. 150 Freiwillige haben sich bereits angemeldet, um dort Wege, Holzbrücken, Sitzbänke, Papierkörbe, Scheiben und Hinweisschilder zu reinigen. „Wir haben nur eine kleine Gärtnertruppe von sechs Leuten. Da hilft es wirklich, wenn 150 Menschen hier in zwei Stunden alles schick machen“, sagt Zoochef Karl-Heinz Ukena.

City-Apotheken Dresden
365 Tage für Patienten da
365 Tage für Patienten da

Die Dresdner City-Apotheken bieten mehr, als nur Medikamente zu verkaufen. Das hat auch mit besonderen Erfahrungen zu tun. Was, wenn Sonntagmorgen plötzlich der Kopf dröhnt oder die Jüngste Läuse mit nach Hause gebracht hat?

An diesem Sonnabend und den Folgetagen geht das Putzen im gesamten Stadtgebiet weiter. Einige Treffs sind quasi geschlossene Veranstaltungen fester Gruppen. Es gibt aber auch zahlreiche öffentliche Aktionen, für die noch Teilnehmer gesucht werden. So zum Beispiel am Sonntag im Umfeld der Friedrichstraße, am Montag rund um die Pfotenhauer Straße oder übernächsten Sonnabend im Aprikosengarten an der Leisniger Straße. Insgesamt gibt es bisher 72 organisierte Treffs. In den vergangenen drei Jahren haben stets zwischen  1 800 und 2 200 Personen geholfen, Dresden sauberer zu machen. Dabei wurden im vergangenen Jahr 180 Kubikmeter Müll gesammelt. Nicht inbegriffen ist dabei der wohl bekannteste Teil der Veranstaltungsreihe: die Elbwiesenreinigung, die ebenfalls am 14. April stattfindet und 13 Treffpunkte auf beiden Elbseiten umfasst. Müllsäcke und eine begrenzte Anzahl Handschuhe werden dafür gestellt.

Im Frühjahr 2017 hatten sich rund 1 150 Personen beteiligt und dabei etwa neun Tonnen Müll und Schwemmgut gesammelt. Die Organisatoren, bestehend aus Stadtverwaltung, Citymanagement und Stadtreinigung, hoffen wieder auf rege Teilnahme für die gesamte Putzaktion „Sauber ist schöner“. Ordnungsbürgermeister Detlef Sittel (CDU) sieht einen besonderen Gewinn darin, dass der Bürgersinn durch das gemeinsame Durchführen der Aktion gestärkt wird. Und er hofft, dass alle Dresdner sich Gedanken darüber machen, besser keinen Müll einfach irgendwo fallen zu lassen.

www.srdresden.de/sauber-ist-schoener