merken

Hoyerswerda

Aktuelles zu Corona

Information statt Panik

© Foto: Dr. Fred Murphy & Sylvia Whitfield/CDC Chari

Görlitz/Bautzen. In Ostsachsen sind mit Stand gestern 145 Personen nachweislich mit dem Corona-Virus infiziert. Die Mehrheit davon lebt im Landkreis Bautzen. Die 112 Infizierten bedeuten einen Anstieg um 11 Fälle zum Vortag. Die Zahl der bislang angeordneten Quarantänen erhöhte sich auf 1.090. Tatsächlich in Quarantäne befinden sich derzeit 845 Personen, da erneut weitere Quarantänen beendet werden konnten. Eine weitere Person ist inzwischen wieder gesund. Damit sind insgesamt acht Corona-Infizierte im Landkreis Bautzen genesen.

Aktuell werden zwei Personen vorsichtshalber in einer Klinik behandelt. In beiden Fällen ist jedoch aktuell kein schwerer Krankheitsverlauf zu verzeichnen. Eine Person war in der zurückliegenden Woche verstorben. Die Polizei weist darauf hin, dass auch in der schwierigen Zeit der Corona-Pandemie keine rechtsfreien Räume existieren. So wurden in den zurückliegenden Tagen Fahrten unter Alkohol, Handytelefonate während der Fahrt und Fälle von überhöhter Geschwindigkeit festgestellt.

Anzeige
Der perfekte Ort für (D)eine Ausbildung!

Das Autohaus Dresden bildet sowohl kaufmännisch als auch handwerklich aus - und kümmert sich im besonderen Maße um seine Schützlinge.

Im Landkreis Görlitz sind mit 33 Coronafällen nun drei mehr bekannt als am Tag zuvor. Zwei Personen aus Weißwasser und eine aus Krauschwitz werden laut Landratsamt Görlitz stationär behandelt. Sechs Erkrankte gelten mittlerweile als geheilt. Weiterhin spricht das Landratsamt von 190 begründeten Verdachtsfällen. Dabei handelt es sich um Personen, die Kontakt zu einem bestätigten Fall hatten oder innerhalb der letzten 14 Tage in einem vom Robert-Koch-Institut genannten Risikogebiet gewesen sind und Symptome wie Fieber, Heiserkeit, Husten oder Atemnot haben. (US)