merken

Radeberg

Alarm bei Sachsenmilch

In dem Unternehmen in Leppersdorf war eine Filteranlage in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr konnte schnell helfen, weil sie das Gelände sehr gut kennt.

Bei Sachsenmilch in Leppersdorf hat es einen Brand gegeben.
Bei Sachsenmilch in Leppersdorf hat es einen Brand gegeben. © Thorsten Eckert (Archivbild)

Leppersdorf. Bei der Firma Sachsenmilch in Leppersdorf ist am Mittwochmorgen Alarm ausgelöst worden. Gegen 5.30 Uhr war eine Filteranlage auf dem Betriebsgelände in Brand geraten. Flammen loderten, Rauchwolken stiegen auf. Die verständigten Feuerwehren aus Lichtenberg und Wachau sowie die Betriebsfeuerwehr waren wenige Minuten später vor Ort. Auch der Kreisbrandmeister war im Einsatz. 

Der Brandherd wurde nach Angaben der Wachauer Wehr schnell unter Kontrolle gebracht. Nach etwa einer Stunde waren die Flammen gelöscht. Der beschädigte Filter wurde demontiert.

Anzeige
Mega Angebote in Dresdens MediaMärkten

Die drei MediaMärkte in Dresden lassen Kundenherzen höherschlagen!

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Molkereien rufen Milch und Kakao zurück

Wegen Verunreinigungen lassen Bärenmarke und Weihenstephan bundesweit Waren aus den Regalen nehmen. Diese Produkte sind betroffen:

Insgesamt waren an diesem Einsatz am Mittwochmorgen zehn Löschfahrzeuge und 50 Kameraden beteiligt. Es habe sich bei diesem Vorfall wieder die gute Zusammenarbeit zwischen den herbeigerufenen Ortswehren gezeigt, wie einer der zuständigen Wehrleute beschrieb. Regelmäßig nutzen hiesige Wehren gemeinsam mit den Berufsfeuerwehren des Bautzener Landkreises das Werksgelände für Übungszwecke. Dabei werden auch die Mitarbeiter von Sachsenmilch in diese Übungen mit einbezogen. (rk)