Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Merken

Albrechtsburg zählt fast 70 000 Besucher

Manche Gäste kommen gezielt zur Ausstellung der Porzellan-Biennale.

Teilen
Folgen
NEU!
© Claudia Hübschmann

Von Udo Lemke

Meißen. Die Albrechtsburg muss in diesem Jahr auf den Sondereffekt der letztjährigen Bierausstellung verzichten. Bis Ende August zählte das Schloss knapp 70 000 Besucher. Das sind rund 30 000 weniger als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

„Die Bierausstellung lief länger, sie ging schon im April los, die Porzellanbiennale erst im Juli. Außerdem hatten wir rund um das Thema Bier sehr viele Veranstaltungen auf der Albrechtsburg und viele Sonderführungen“, erklärte Margit Weinhold, die Sprecherin des Schlossbetriebes. Die jetzigen Besucherzahlen entsprechen nach ihren Angaben denen der Vorjahre seit 2011, wo Ende August immer zwischen 66 000 und 71 000 Besucher gezählt worden sind.

Im August habe die Albrechtsburg wie andere Museen auch, mit den hohen Temperaturen zu kämpfen gehabt, zudem habe es viele Open-Air-Veranstaltungen und Feste, wie das Dresdner Stadtfest gegeben, sagte Sprecherin Margrit Weinhold.

Die noch bis zum 18. September laufende Porzellanbiennale, die Arbeiten von 25 Künstlern aus Deutschland und dem Ausland zeigt, ist bislang von 2 100 Gästen besucht worden. Auffällig sei, so Margit Weinhold, dass darunter viele waren, die gezielt nach Meißen gekommen sind, um diese Leistungsschau modernen Künstlerporzellans zu sehen.

Für den Herbst kündigte die Sprecherin eine Sonderausstellung mit Figurinen und Pferden des Lebendigen Fürstenzuges an. Dazu werde es in den Herbstferien ein umfangreiches Begleitprogramm geben.

Die Albrechtsburg ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Informationen unter www.albrechtsburg-meissen.de