merken

Pirna

Hier geht's nicht zum Aldi

Hat Heidenau plötzlich zwei Märkte? Ein Schild sorgt für Verwirrung. Und es gibt Gerüchte um einen niederländischen Discounter.

Falsche Richtung: Das Schild zeigt noch zum alten Heidenauer Standort.
Falsche Richtung: Das Schild zeigt noch zum alten Heidenauer Standort. © Daniel Schäfer

Ende November war es so weit. Auf der Siegfried-Rädel-Straße in Heidenau öffnete der neue Aldi-Markt. Der Discounter wollte schon seit Jahren aus den Räumen im Erlichtmühlen-Komplex ausziehen. Doch an der dortigen Kreuzung steht jetzt immer noch das Schild, das auf den Aldi verweist und damit für Verwirrung sorgt. Hat Heidenau plötzlich zwei Aldi-Märkte? 

Die Antwort gibt die Marketing-Abteilung in Essen. Man habe mit dem Eigentümer des Grundstücks vereinbart, dass das Schild so lange stehen bleibt, bis ein neuer Mieter gefunden ist. Wie lange das dauert, ist offen. Doch schon gibt es  erste Gerüchte um diesen neuen Mieter. 

Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Der dabei genannte niederländische Discounter Action will konkrete Pläne für Heidenau nicht bestätigen. Erst unlängst öffnete in Dresden auf der Pirnaer Landstraße im ehemaligen Netto ein Action-Markt. Derzeit wird in Heidenau abgewartet, was mit dem Real-Markt wird. Wird er verkauft und schließt, könnten die dort eingemieteten Geschäfte auch wieder nach neuen Räumen suchen.