merken

Aldi schließt für eine Woche

Der Discounter modernisiert seine Filiale in Döbeln.

© PR

Döbeln. Am kommenden Donnerstag wird die Aldi-Filiale an der Grimmaischen Straße am Abend wie gewohnt geschlossen – und eine reichliche Woche nicht wieder aufgemacht. Aldi nutzt diese Zeit, um den Markt nach dem „Aldi Nord Instore Konzept“ – bei Aldi kurz „ANIKo“ genannt – umzubauen und aufzurüsten. Seit Sommer vergangenen Jahres läuft diese Modernisierungskampagne in den 2 300 Filialen von Aldi Nord – und jetzt ist die Döbelner dran. „Der Fokus liegt dabei vor allem auf einer hellen und freundlichen Einkaufsatmosphäre mit mehr Platz und breiteren Gängen sowie einem vergrößerten Angebot an frischem Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Backwaren“, sagte Manuel Sentker von der Unternehmenskommunikation von Aldi. Die Wiedereröffnung ist am 20. April geplant.

Vor fünf Jahren hatte Aldi seinen Markt in Döbeln als einen der ersten in Sachsen schon nach einem anderen Konzept neu errichtet. Heller, geräumiger, moderner. Mit „ANIKo“ soll das Erscheinungsbild noch freundlicher werden. Es gibt neue Beschilderung der Sortimente, Einkaufswagen für Kinder und neue Einkaufskörbe. Die Bereiche Backwaren und Obst und Gemüse werden erweitert und neue Kühlwandregale eingebaut. Insgesamt investiert Aldi Nord in seinen Filialen mehr als fünf Milliarden Euro. (DA/jh)

PPS Medical Fitness GmbH
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist für Ihre Unterstützung rundum aufgestellt.